Die Installation «I Felt People Dancing» der US-amerikanischen Künstlerin Alison O·Daniel bei der Ausstellung «Barrierefreiheit» in der Kunsthalle Osnabrück. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Osnabrücker Kunsthalle: Barrierefrei Kunst erleben

Stand: 24.06.2021 17:51 Uhr

"Barrierefreiheit" - so heißt die neue Ausstellung in der Osnabrücker Kunsthalle, die am Sonnabend eröffnet wird. Im Fokus: Wie kann man Kunst erlebbar machen für Menschen mit anderer Wahrnehmung?

Es gibt ein Filmprogramm, Aktionen im öffentlichen Raum, eine große Soundinstallation und auch Workshops. Acht Monate lang soll mit wechselnden Künstlern und Aktionen das Thema Barrierefreiheit erkundet werden. Die amerikanische Künstlerin Alison O'Daniel platziert große Boxen auf großen Podesten, auf denen man auch liegen kann. In ihrer Sound-Installation beschäftigt sie sich damit, wie schwerhörige oder taube Menschen hören. Sie selbst trägt ein Hörgerät. "Ich bin mir sicher, dass taube und schwerhörige Menschen sehr sensibel sind gegenüber Tönen oder Klängen", sagte O' Daniel. "Und so etwas probieren wir hier aus. Wir machen Klänge sichtbar."

Ein Teppich voller Höreindrücke

"I felt People Dancing" lautet der Titel der Soundinstallation. Eine gehörlose und eine schwerhörige Frau haben das Kirchenschiff der Kunsthalle für O'Daniel erkundet, als sie wegen der Pandemie nicht anreisen konnte. Sie haben ihr eine Zeichnung geschickt - von ihren Höreindrücken. Nun sind sie auf einem großen Teppich im Raum aufgedruckt: Kreise, Pfeile, Zickzacklinien oder Wellen. Es sei ein spielerisches Experiment mit Schallwellen, sagte die Künstlerin. "Das öffnet den Geist. Es ist interessant, so Töne zu beschreiben. Und eine ganz freie Herangehensweise, um über Klänge nachzudenken."

Behinderung, Herkunft, Geschlecht, Bildung - Recht auf Teilhabe

Juliane Schickedanz, eine der Leiterinnen der Kunsthalle, liegt in einem Overall auf einem der Podeste, auf denen man das Wummern der Bässe aus den großen Boxen besonders gut spürt: "Da geht es um das unterschiedliche Hören und Sehen, was für jeden Menschen anders ist." Kunst sollen alle erleben können: Beim Thema Barrierefreiheit geht es Schickedanz allerdings nicht nur um Menschen mit körperlichen Behinderungen. Sie will auch auf Benachteiligungen wegen Herkunft, Geschlecht oder etwa Bildung hinweisen. "Alle Menschen haben das Recht auf die gleiche Teilhabe und das betrifft natürlich Kunstaustellungen gleichermaßen. Wir wollen gemeinsam mit dem Publikum und den Künstlern ansprechen, was aktuell in der Gesellschaft wichtig ist und das mit den Mitteln der Kunst."

Literatur im Döner-Restaurant

Dazu gehören verschiedene Kunstaktionen: In einem Döner-Restaurant zum Beispiel gibt es Lesungen und Hörstücke Osnabrücker Autorinnen zum Thema Heimat und fremde Kultur. Eine Schweizer Künstlerin thematisiert die Hexenverfolgung und die Diskriminierung von Frauen. In einem weiteren Raum der Kunsthalle haben Künstlerinnen gemeinsam mit dem Behindertenforum Osnabrück einen Filmraum eingerichtet. Die Filme wurden in verschiedene Sprachen übersetzt - auch in einfache Sprache, Gebärdensprache und Blindenschrift.

"Wie erreichen wir Menschen mit anderer Wahrnehmung?"

"Wenn wir uns jetzt fragen: 'Was ist ein barrierefreier Filmraum?', dann müssen wir uns fragen, wie wir Menschen erreichen, die eine andere Wahrnehmung haben und wie die Räume dann beschaffen sein müssen", sagte Schickedanz. Denn die Kunstprojekte zur Barrierefreiheit sind auch dazu gedacht, mehr Publikum zu gewinnen, sagte die Leiterin der Osnabrücker Kunsthalle. Die Ausstellung will Schwellenangst vor einem Museumsbesuch abbauen - und offen sein für möglichst viele unterschiedliche Menschen. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Februar 2022.

Weitere Informationen
Vor einem Gebäude steht ein Schild mit der Aufschrift Landesmuseum Hannover. © NDR Foto: Julius Matuschik

Museen in Niedersachsen empfangen wieder Besucher

"Hungrig auf Kultur": Wegen niedriger Inzidenzen können die Menschen vielerorts wieder in die Museen. mehr

Blau verfremdetes Motiv: Leere alte Bilderrahmen übereinander angeordnet. © Comstock Images

Kunstausstellungen im Norden

Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Skulptur, Architektur und Videokunst in Norddeutschland. Welche Schau ist sehenswert? NDR.de gibt einen Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 25.06.2021 | 15:00 Uhr