VIDEO: Franz Radziwill und Dangast: Der Maler und sein Zuhause (4 Min)

100 Jahre Franz Radziwill in Dangast: Zurück ins Jahr 1923

Stand: 26.03.2023 15:59 Uhr

"Alles auf Anfang": Im Franz-Radziwill-Haus in Dangast am Jadebusen ist am Sonntag eine Sonderausstellung eröffnet worden. Der Maler hatte vor 100 Jahren ein Haus in dem Badeort gekauft.

Franz Radziwill (1895-1983) erwarb am 18. Februar 1923 ein altes Fischerhaus in Dangast. Das Nordseebad in Varel (Landkreis Friesland) hatte schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts etliche Maler angezogen. Radziwill blieb dort: Sein Haus, das er in der Folge durch An- und Ausbauten erweiterte, wurde nach Angaben der Betreiber des Künstlerhauses zu seinem Lebensmittelpunkt.

Maler Radziwill entwickelt neuen Stil im neuen Zuhause

Sein Stil wandelte sich im neuen Zuhause vom expressionistischen Frühwerk zum sogenannten magischen Realismus seiner mittleren Schaffensperiode. Dies will die Ausstellung "Alles auf Anfang. Hundert Jahre Franz Radziwill in Dangast" veranschaulichen. Sie zeigt den Veranstaltenden zufolge mehr als 50 Exponate aus der Zeit von 1919 bis 1925, darunter Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, bemalte Postkarten, Künstlerbücher und Druckgrafiken. Zur Eröffnung kam am Sonntag auch der niedersächsische Kulturminister Falko Mohrs (SPD).

Der Maler und Grafiker Franz Radziwill am 4. Februar 1975, zwei Tage vor seinem 80. Geburtstag, während der Eröffnung einer Ausstellung seiner Werke in Oldenburg. © picture-alliance / dpa Foto: DB Kruse
AUDIO: Franz Radziwill: Magischer Realismus aus Dangast (14 Min)

100 Jahre Franz Radziwill in Dangast: Zurück ins Jahr 1923

Eine neue Ausstellung im Künstlerhaus betrachtet die Anfänge des Malers im neuen Zuhause. Dort änderte er seinen Stil.

Art:
Ausstellung
Datum:
Ort:
Franz-Radziwill-Haus
Sielstr. 3
26316 Dangast
E-Mail:
info@radziwill.de
Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 15-18 Uhr
Wochenende und Feiertage 11-18 Uhr
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 25.03.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Ausstellungen

Malerei

Eine Frau sitzt auf einem Stuhl und lächelt in die Kamera. Neben ihr stehen die Worte "Die Hauda & die Kunst" © NDR/ Flow

Kunstwissen to go - serviert von Bianca Hauda

Bianca Hauda serviert Kunstwissen in kleinen Happen: Porträts von Künstler*innen, deren Bilder und Werke in deutschen Museen zu sehen sind. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Rassistische Parolen in Sylter Lokal gesungen. In einer Instagram Story distanziert sich der Sylter Club "Pony" von den rassistischen Vorfällen an Pfingsten. © NDR

Kommentar zu Sylt-Video: Mögliche Exmatrikulation einer Grölerin geht zu weit

Nach dem Grölen von Nazi-Parolen in Kampen erwägt eine Hamburger Hochschule den Rausschmiss einer beteiligten Studentin. Ein Kommentar von Ocke Bandixen. mehr