Stand: 03.07.2019 15:32 Uhr

Millerntor Gallery: 270.000 Euro für guten Zweck

Zum neunten Mal öffnet die Millerntor Gallery dieses Jahr ihre Pforten. Im Stadion des Hamburger Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli zeigen Hamburger und internationale Street-Art-Künstler ihre Werke. Außerdem gibt es einen Skulpturengarten und eine Ausstellung von klassischen Werken, wie Installationen und fotografische Arbeiten. Zur Eröffnung fand wieder eine Kunstauktion statt, die von Christiane Gräfin zu Ratzau vom Auktionshaus Christie's geleitet wurde. Versteigert wurden 36 Werke, darunter eine künstlerische Fotografie des Fußballers Jerome Boateng. Den größten Gewinn brachte allerdings ein Werk von Gerhard Richter ein, nämlich 115.000 Euro. Insgesamt kamen bei der Spendenaktion 270.000 Euro zusammen.

70 Prozent des Erlöses gehen an Hilfsorganisation Viva con Agua

Die Millerntor Gallery läuft vom 4. bis 7. Juli 2019.
Öffnungszeiten:
Do 16-24 Uhr
Fr 12-24 Uhr
Sa 12-24 Uhr
So 12-19.10 Uhr
Karten:
Festivalkarte 27,50 Euro
Tageskarte 11 Euro

Rund 70 Prozent des Erlöses gehen an die Hamburger Hilfsorganisation Viva con Agua, die sich für sauberes Trinkwasser einsetzt. "Rund 579 Millionen Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser", sagt die Kuratorin der Millerntor Gallery, Lola Mense. "Mit dem diesjährigen Motto 'Water is a human right' wollen wir diesen Missstand zum Thema machen." Das Geld der Spendenaktion geht direkt an das Projekt "Oratta" im Norden von Mosambik.

Die Millerntor Gallery wird eröffnet

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 03.07.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Kultur

48:55
NDR 1 Welle Nord