Kunsthalle Hamburg: Lars Eidinger und die alten Meister

Stand: 26.11.2021 08:22 Uhr

Bilder im neuen Zusammenhang: Die Ausstellung "Klasse Gesellschaft" in der Hamburger Kunsthalle stellt niederländischen Malern Arbeiten von Stefan Marx und Fotografien von Lars Eidinger gegenüber.

von Kerry Rügemer

Eine junge Dame sitzt in einem großen Zimmer mit riesigen Fenstern. Ein Boot überbringt ihr einen Brief, im Hintergrund ein Tisch, an dem ein schlichter, aber dennoch auffälliger roter Stuhl steht. Neben diesem Ende des 17. Jahrhunderts entstandenen Gemälde von Peter Janssen sieht man ein Foto von Lars Eidinger: Ein fast genauso aussehender roter Plastikstuhl steht in einer edel wirkenden Umkleidekabine im Kaufhaus des Westens.

Lars Eidinger: Die Modernität der alten Meister

"Das hat mich auch irritiert. Der Stuhl wirkt auch auf dem alten Meister so modern und fast wie reinretuschiert, finde ich. Ich könnte mir vorstellen, dass der Stuhl tatsächlich auch bei den alten Meistern mit Bedeutung aufgeladen ist. Es kann nicht zufällig sein, dass da so prägnant im Hintergrund ein Stuhl regelmäßig auftaucht", erzählt Eidinger.

Lars Eidinger war immer wieder überrascht, wie sich Motive seiner Fotos in den Werken von damals wiederfinden. So wie Eidinger seine Aufnahmen aus unserem Alltag oft spontan fotografiert, erfreute sich die sogenannte Genremalerei im Holland des 17. Jahrhunderts großer Beliebtheit. Alltagszenen aus dem bäuerlichen oder dem Familienleben waren hoch begehrt. Ein junger Vater rauft sich ob des Geschreis seines Nachwuchses die Haare; da lümmeln sich völlig betrunkene Bauern in einer Kneipe auf Bänken - scheinbar Momentaufnahmen des Lebens vor 400 Jahren. Szenen, die es heute genauso gibt.

"Die trinkenden, zechenden, Bauern, die sich reiche Sammler und Kaufleute im 17. Jahrhundert in ihre Bürgerhäuser gehangen haben und ja sich vielleicht auch in gewisser Weise darüber erhoben haben. Und ich habe mir immer vorgestellt, wenn man sich eben heute vergleichbare Formate wie 'Bauer sucht Frau' anschaut, macht man im Grunde nichts anderes. Man macht sich immer noch lustig über den vermeintlich einfältigen Bauern. Dann fragt man sich, warum hat sich das eigentlich gar nicht verändert?", erzählt Kuratorin Sandra Pizarro.

Gegenüberstellung alter und junger Kunst

Sie hatte die Idee zur Ausstellung, um damit zu zeigen, wie viele gesellschaftliche Parallelen es zu alten Werken auch heute noch gibt. Die Gegenüberstellung alter Meister mit Eidingers durchweg sehr berührenden Fotografien zeigt viele überraschende Gemeinsamkeiten: "Ein Klassiker ist ein Klassiker, weil er etwas beschreibt, was die Menschen nicht überwinden können, was die Menschen letztendlich ausmacht oder zu Menschen macht. Und ich halte auch Motive fest, von denen ich das Gefühl habe, sie beschreiben Gesellschaft oder den Menschen. Und das ist eigentlich die vordergründigste Beziehung zueinander, dass man sagt, wir beschäftigen uns im Grunde mit den gleichen Themen, die Sujets und die gleichen" so Eidinger.

Der Künstler Stefan Marx überträgt das, was er sieht, in Schriftbilder. Von ihm hängen großformatige Werke mit Aufschriften wie "I'll be your mirror - Ich bin dein Spiegel" zwischen den alten Bildern. Das passt gut als Denkanstoß für den Besucher. Denn was spiegelt unsere Gesellschaft eigentlich wider? Es ist eine sehr spannende Ausstellung, denn alle Werke hier sind sozusagen Momentaufnahmen unseres Alltags. Die Gegenüberstellung von alter und junger Kunst regt zum Diskutieren und Reflektieren an und zeigt auch, wie nah uns die alten Meister heute noch sind.

Weitere Informationen
Der Schauspieler Lars Eidinger
45 Min

DAS! mit Schauspieler und Fotograf Lars Eidinger

In der Serie "Faking Hitler" über die gefälschten Hitler-Tagebücher im "Stern" 1983, spielt er den Journalisten Heidemann. 45 Min

Lars Eidinger: "Autistic Disco" - Cover © Hatje Cantz Verlag Foto: Olaf Otto Becker

Schauspieler Lars Eidinger als Foto-Künstler: "Autistic Disco"

Der bekannte Schauspieler fotografiert täglich seine Umwelt. Auch Museen sind auf den Künstler aufmerksam geworden. mehr

Kunsthalle Hamburg: Lars Eidinger und die alten Meister

Die Ausstellung "Klasse Gesellschaft" stellt niederländischen Malern Arbeiten von Lars Eidinger und Stefan Marx gegenüber.

Datum:
Ende:
Ort:
Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall 5
20095 Hamburg
Telefon:
+49-(0)40-428131-200
E-Mail:
info@hamburger-kunsthalle.de
Preis:
Di-Fr: 14 Euro; Sa, So und feiertags: 16 Euro; ermäßigt: 8 Euro; Kinder & Jugendliche: frei
Öffnungszeiten:
Mo geschlossen
Di-So 10 - 18 uhr
Do 10- 21 uhr
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 26.11.2021 | 06:40 Uhr