Dominique Devenport über ihre Sisi und das Volkstheater Rostock

Stand: 15.01.2022 06:00 Uhr

Die Schweizerin Dominique Devenport kann singen, tanzen und für ihre Rolle als Sisi in der Fernseheverfilmung hat sie reiten gelernt. Ein Porträt der Schauspielerin am Volkstheater Rostock.

Die Schweizer Schauspielerin Dominique Devenport bei Dreharbeiten zur TV-Serie "Sisi" am Set mit Regenschirm und Tiara © Arina Solntzeff/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Arina Solntzeff
Beitrag anhören 5 Min

von Kathrin Kleinert

Mit gelbem Schulmädchenkleid - hochgeschlossen - räkelt sich Dominique Devenport an einer Art Duschvorhang. Seit November gehört die 25-Jährige zum Ensemble des Volkstheaters Rostock. "Frivole Lieder - ein musikalischer Rausch" ist nach Rapunzel hier ihre zweite Rolle.

"Die ersten Proben haben wir erstmal nur damit verbracht, uns Musik anzuhören und darüber zu sprechen, wie man das machen, wie man es inszenieren könnte", erzählt Devenport und ergänzt: "Dann hat sich jeder seine Lieblingssongs aufgeschrieben und dann ist da so ein Abend herausgekommen."

Dominique Devenport kommt vom Kinderchor in Luzern zur Oper

Als Kind singt die gebürtige Schweizerin gern mit ihrer Großmutter. Sie bekommt klassischen Gesangsunterricht, tritt mit dem Kinderchor ihrer Heimatstadt Luzern auf: "Irgendwann kam ein Regisseur vom Luzerner Theater, der dort eine Oper inszeniert hatte. Er hatte mehrere kleine Mädchen gebraucht, die jüngere Geschwister spielen. Ich hatte da dann mitgemacht und wollte danach unbedingt Theater machen."

In ihrer Vita stolpert man über große Namen: Bille August, Jeremy Irons. In "Nachtzug nach Lissabon" hat sie mitgespielt - eine Rolle, die sie nie von allein erwähnen würde. "Ich bin faktisch zwei Sekunden vor der Kamera, aber es war eine coole Erfahrung", sagt sie.

Engagement am Volkstheater Rostock und Rolle als Sisi: ein Glücksfall

Im vergangenen Sommer beendet sie die Schauspielschule und bekommt sofort ein Engagement am Rostocker Theater - ein Glücksfall, gerade in dieser Zeit, wie Devenport betont. Der zweite Glücksfall: Auch fürs Fernsehen wird sie entdeckt - für "RTL+" als Hauptdarstellerin der Serie "Sisi". Am Set sind alle fasziniert von der Präsenz der jungen Darstellerin. Sie hat nicht lange überlegt, ob sie die Rolle annimmt.

Das Schwierigste bei den Dreharbeiten in Litauen und Lettland waren allerdings die opulenten Kleider. "Man fühlt sich wunderschön und es ist zehn Minuten lang eine tolle Sache", erinnert sich die Schauspielerin und fügt hinzu: "Dann fällt einem aber ein, dass man zur Tür raus muss - und der Türrahmen ist zu eng."

"Extrem begabte Schauspielerin"

In "Frivole Lieder - ein musikalischer Rausch" hat sie es einfacher. Mal trägt sie kurze Hose, Ballonseidenjacke aus den 80er-Breakdance-Zeiten, mal gelbes, braves Kleid. Die Arbeit hier - ein Traum für die Schauspielerin. Und auch Regisseur Daniel Pfluger ist voll des Lobes: "Dominique ist eine extrem begabte Schauspielerin, die fantastisch mit Kritik umgehen kann und keine Angst hat, sich ins Rampenlicht zu stellen."

Jetzt hofft Dominique Devenport, dass sie ihre frivolen Lieder auch bald vor Publikum im Atelier-Theater des Volkstheaters zeigen kann.

Weitere Informationen
Gezeichneter Entwurf eines Theaterneubaus in grau/weiß/gelb gehalten. © Architekturbüro Hascher & Jehle/dpa

Volkstheater Rostock: Ehrgeiziger Terminplan vorgestellt

Seit Jahren wird in der Hansestadt über den Neubau diskutiert. Erste Vorstellungen könnten nun im Jahr 2028 stattfinden. mehr

Das Große Haus des Volkstheaters Rostock © dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Kulturpartner: Volkstheater Rostock

Das Volkstheater Rostock ist Kulturpartner von NDR Kultur. Aktuelle Informationen und Aktionen finden Sie hier. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 14.01.2022 | 18:00 Uhr