"Der Ölprinz": Alexander Klaws ist zurück am Kalkberg

Stand: 01.08.2022 13:01 Uhr

Seit Ende Juni tritt Alexander Klaws wieder als Winnetou im Freilichttheater am Kalkberg auf. In der vergangenen Woche musste er aus Krankheitsgründen jedoch erneut aussetzen. Als Ersatz sprang wieder der versierte Stuntman und Schauspieler Sascha Hödl ein, laut Veranstalter ein "absolut erstklassiges Backup" als Winnetou-Ersatz. Der 29-Jährige Österreicher spielt ansonsten Rollen als Ölfeldbesitzer Jackson und Nijora-Unterhäuptling Ka Maku ("Dreifinger"). "Der Ölprinz" läuft bis Anfang September.

Weitere Informationen
Alexander Klaws steht in der Kalbergarena verkleidet als Winnetou. © Kalkberg GmbH

Karl-May-Spiele in Bad Segeberg: Klaws ist wieder Winnetou

Nach seiner Corona-Infektion hat er am Donnerstag seine erste Vorstellung im Freilichttheater am Kalkberg gegeben. mehr

Alexander Klaws: Bereits 2017 und 2019 bei Karl-May-Spielen am Kalkberg

Alexander Klaws vor der Tribune am Kalkberg in Bad Segeberg © picture alliance/dpa | Georg Wendt
Schauspieler Alexander Klaws am Kalkberg in Bad Segeberg. Bekannt wurde er als erster Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar".

Im Gespräch mit "DAS!" im NDR Fernsehen sprach Alexander Klaws Anfang Juni über die Rückkehr an den Kalkberg und den Vorwurf, die Karl-May-Spiele betrieben kulturelle Aneignung. Zweimal schon war Klaws in Stücken am Kalkberg zu sehen, 2017 als Titelheld in "Old Surehand" und 2019 als Winnetou in "Unter Geiern". In den letzten beiden Jahren gab es durch die Pandemie eine Zwangspause am Freilichttheater, und der Schauspieler freut sich auf den Neustart. 

Die Neuen bei "Der Ölprinz": Sascha Hehn und Katy Karrenbauer

Zwei der Neuzugänge im Ensemble sind Sascha Hehn, der im "Ölprinz" den titelgebenden Edelschurken spielt, sowie Katy Karrenbauer, die die kernige Treckführerin Rosalie Ebersbach verkörpert. Vor Corona war es laut Klaws einfacher, am Kalkberg anzukommen: "Die Partys, die man sonst zum Kennenlernen hatte, sind ausgefallen. Wegen Corona wollten wir nicht Gefahr laufen, dass noch etwas dazwischen kommt und die Premiere im schlimmsten Fall verschoben werden muss." 

VIDEO: Karl-May-Spiele feiern Premiere mit Zweitbesetzung (3 Min)

Trotzdem passt es mit den Neuen: "Ich bewundere sehr, wie die Macher der Karl-May-Spiele es jedes Jahr hinbekommen, neue Leute zu holen, die wie Sascha oder auch Katy einfach toll reinpassen in die Familie. Die Leute können sich echt auf einen tollen Cast freuen."

Alexander Klaws über sein Pferd Oro: "Man merkt, dass er zwei Jahre Pause hatte"

Ein alter Bekannter von Klaws ist sein Pferd Oro, mit dem er schon bei der letzten Produktion über die Freilichtbühne geritten ist. "Man merkt, dass Oro auch zwei Jahre Pause hatte und erst einmal wieder reinkommen muss", erzählt der Winnetou-Darsteller. "Jetzt kommt bei den Proben die Musik dazu, es wird geschossen, es passiert viel auf der Bühne. Ich bin dadurch gezwungen, mich zu kontrollieren. Denn je nervöser ich bin, desto nervöser ist mein Pferd."

Eine Sache, die Klaws in den mittlerweile 20 Jahren seiner Karriere gelernt hat: "Es ist immer spannend, mit Tieren oder Babys auf der Bühne zu stehen". Dass diese Unberechenbarkeit im Fall von Tieren auch gefährlich werden kann, musste Klaws bei einer Aufführung von "Unter Geiern" feststellen. Ein Adler, der auf seinem Arm landete und eigentlich auch wieder von dort losfliegen sollte, krallte sich auf seinem Kopf fest, als ihn eine Windböe erfasste. Klaws wurde in der Notaufnahme genäht - und absolvierte am gleichen Tag noch eine weitere Aufführung: "Ein bisschen Schwund ist immer, sagen wir am Kalkberg."

Betreiben die Karl-May-Spiele kulturelle Aneignung? 

Seit 1952 gibt es die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg. Sie sind beliebt, ein Publikumsmagnet - und doch gab es in den letzten Jahren Kritik. In ihrer Darstellung von indigenen Menschen seien die Spiele nicht mehr zeitgemäß, auch der Vorwurf des Rassismus und der kulturellen Aneignung steht im Raum. Unter kultureller Aneignung versteht man eine Bereicherung an fremden ästhetischen Ressourcen, wobei die angeeigneten Kulturelemente oftmals so reproduziert werden, dass dabei Stereotype entstehen. 

VIDEO: Sind die Karl-May-Spiele noch zeitgemäß? (4 Min)

Klaws sagt zu Vorwürfen: "Man darf nicht vergessen: Was wir spielen, ist fiktiv, es ist ein Märchen. Wir behaupten dabei nicht, dass es so war." Und weiter: "Man verbessert auch nichts, indem man mit dem Finger auf andere Menschen zeigt und sagt: 'Das dürft ihr nicht'. Indem die eine Seite der anderen gesagt hat, was man darf oder was nicht, entstehen ja erst die Probleme."

Winnetou als Weißer: "Ich trage die Rolle mit Demut und Stolz" 

Mit dem Vorwurf der kulturellen Aneignung geht auch ein weiterer einher: Warum wird die Rolle des Winnetou von einem Weißen, von Alexander Klaws, und nicht von einer indigenen Person gespielt? "Es waren etliche Leute beim Casting da, auch welche mit indigenen Hintergründen", so Klaws. "Es wurde ja nicht gesagt: Es dürfen nur Weiße zum Casting. Aber wahrscheinlich habe ich etwas gehabt, dass ich in dieser Rolle am überzeugendsten war. Ich bin Schauspieler, habe schon viele Dinge gemacht, und scheine diese Rolle auch zu tragen. Ich trage sie mit Demut und Stolz."

Eine Sache stört Klaws bei der Diskussion: "Es ist immer schwierig, wenn man Leuten eine Boshaftigkeit unterstellt, die überhaupt nicht vorhanden ist." Sein Wunsch: "Man muss einfach aufeinander zugehen, miteinander im Dialog bleiben. Hand in Hand - und nicht immer dieses Gegeneinander."

Weitere Informationen
Lilli Michaelsen © Screenshot
4 Min

"Das Positive ist, dass er negativ ist"

Winnetou-Darsteller Alexander Klaws ist krank und in acht Tagen soll "Der Ölprinz" Premiere feiern. Regisseur Wiggers ist dennoch zuversichtlich. 4 Min

Auf der Freilichtbühne in Bad Segeberg laufen die Proben zu "Der Ölprinz". Darsteller knien im Sand vor einem roten Holzhaus. © Screenshot
3 Min

Karl-May-Spiele: Proben zum Stück "Der Ölprinz" laufen

Nach zwei Jahren Corona-Pause bringt ein neuer Regisseur frischen Wind in die Segeberger Kalkberg-Arena. 3 Min

Alexander Klaws singt im DAS! Studio. © NDR
2 Min

Live: Alexander Klaws mit "Berlin, Berlin"

Alexander Klaws singt über seine große Liebe: "Berlin, Berlin" wurde für das Musical "Ku'damm 56" neu aufgenommen. 2 Min

. © NDR
4 Min

Bad Segeberg: Winziges Hotel für große Karl May-Fans

Direkt am Kalkberg zu übernachten, für viele Fans der Karl May Spiele natürlich sehr lukrativ. Dafür gibt es nun eine neue Möglichkeit. 4 Min

Am Set der Karl-May-Spiele werden Bohrtürme aufgebaut.

Bohrtürme in Bad Segeberg - Bühnenbild für Karl-May-Spiele

Die Kulissen für die diesjährigen Karl-May-Spiele sind riesig. So wurden etwa zwei Ölbohrtürme auf der Bühne montiert. mehr

Billie Eilish © picture alliance / Captital Pictures Foto: Erik Kabik

Debatte um "kulturelle Aneignung": Alles geklaut?

Etliche weiße Popstars stehen derzeit in der Kritik. Der Vorwurf: sich an fremden ästhetischen Ressourcen zu bereichern. In Bern wurde deswegen nun ein Konzert abgebrochen. mehr

Pierre Brice als Winnetou mit einem Adler auf der Hand sitzend bei den Karl-May-Spielen 1990 in Bad Segeberg. ©  picture-alliance / dpa Foto:  Stefan Hesse

Winnetou, Old Shatterhand & Co: Die Promis der Karl-May-Spiele

Seit 1952 spielen wird nicht nur Winnetou von bekannten Schauspielern gespielt. Auch die Nebenrollen werden hochkarätig besetzt. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

DAS! | 12.06.2022 | 18:45 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Theater

Porträt