Zwei Jungs in gleichen Klamotten sitzen nebeneinander und sind von hinten zu sehen. © estherm / photocase.de Foto: estherm / photocase.de

Weltknuddeltag: Menschen brauchen Nähe im Leben

Sendedatum: 17.01.2021 21:15 Uhr

Der Weltknuddeltag, auch "National Hugging Day" genannt ist ein weltweiter Aktionstag, der jedes Jahr am 21. Januar stattfindet. Er soll daran erinnern, dass Menschen Nähe brauchen.

von Pastorin Susanne Richter

Eine richtig herzliche Umarmung: zurzeit wertvoller als je zuvor. Donnerstag ist "National Hugging Day", gegründet von einem amerikanischen Pfarrer. Er wollte ins Gedächtnis rufen, wie wichtig Liebe und Körperkontakt für Menschen sind. Und die trübe Zeit zwischen Weihnachten und Valentinstag passte da ganz gut. Seine Mutter ist auf jeden Fall ausgebildete Umarmerin gewesen. Klingt erstmal befremdlich.

Menschen sind für Umarmungen gemacht

Es zeigt aber auf jeden Fall: Eine glücklich machende Umarmung ist mehr als nur in den Arm zu nehmen - und fertig. Es braucht ein gutes Gespür für Zwei. Nicht nur für den anderen, sondern auch für sich selbst. Tatsächlich gibt es Umarmungen, die sind eher ein Wegschieben als eine Berührung. Es gibt Umarmungspannen, kumpelhafte Schulterklopfer, Veralbern. Ablenkmanöver davon, dass wir uns bei einer Umarmung, Bauch an Bauch, Brust an Brust so richtig nahekommen.

Wenn eine Umarmung aber gelingt, dann ist Schluss mit Isolation. Dann gibt es einen Energiefluss. Wer etwas gibt und nimmt, lässt sich gar nicht mehr feststellen. Beide werden innerlich satt. Ich finde, eine Umarmung hat definitiv etwas Göttliches. Dafür sind Menschen eigentlich gemacht. Kein Wunder, dass es heißt: Am Ende der Suche und der Frage nach Gott steht keine Antwort, sondern eine Umarmung. 

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Radiokirche bei N-JOY | 17.01.2021 | 21:15 Uhr

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.