Sendedatum: 18.04.2020 18:05 Uhr

Zuversicht in Corona-Zeiten entdecken

von Susanne Kühn
Eine Frau steht nachdenklich schauend an einem Fenster. © panthermedia Foto: leonovo
Menschen dürfen in Krisenzeiten Sorgen und Ängste zulassen.

Wenn es hart auf hart kommt wird gehamstert und gehortet. Jetzt in Corona-Zeiten heißt das ganz konkret: Konserven, Nudeln, Klopapier werden zu Hause aufgereiht und gestapelt. Einen Vorrat anlegen - da können wir in die Hände spucken, anpacken und uns wappnen gegen einen Notstand, der nicht wirklich zu fassen und zu begreifen ist. Dabei ist die Versorgungslage doch gar nicht eingeschränkt.

Aber etwas konkret zu tun scheint beruhigend zu sein in dieser bedrohlichen Lage. Und so wimmelt es im Internet nur so vor nützlichen Tipps für die häusliche Quarantäne: aufräumen, abtauen, ausmisten - Ordnung und Übersicht schaffen. Oder online eine Fremdsprache lernen, Obst und Gemüse einwecken oder mit Turnübungen auf dem Teppich bleiben. Ja, aktiv sein ist gut, wenn sich der Alltag in den eigenen vier Wänden abspielen muss.

Gedanken und Gefühle in Krisenzeiten aushalten

Was aber ist mit den Momenten, in denen wir nicht nützlich sein wollen und nichts tun können, weil Angst und Sorge im Raum stehen? In denen uns die neuen Bilder von leer gefegten Straßen und menschenleeren Orten bedrücken? Und wir uns fragen, wann wir keinen Bogen mehr um andere Menschen machen müssen und wieder einfach zusammen sein können.

Solche Gedanken und Gefühle zuzulassen und auszuhalten ist wichtig in diesen Krisenzeiten. Und menschlich. Diese Sorgen teilen wir alle. Wir sind damit nicht allein. Und können in solchen Momenten eine ganz andere Art von Vorrat in uns entdecken: den an Zuversicht.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 18.04.2020 | 18:05 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Vorratshaltung-in-Corona-Zeiten,coronavirus1474.html

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.