Sendedatum: 14.01.2020 09:40 Uhr

Hamburg verabschiedet sich von Jan Fedder

von Pastor Jan Dieckmann
Bild vergrößern
Familie und Freunde nehmen im Michel Abschied von Jan Fedder.

Zahllose Anrufe gab es hier in den vergangenen Tagen von Menschen aus ganz Deutschland, die an der Trauerfeier für Jan Fedder teilnehmen wollten. Die Hamburger Zeitungen kennen heute kein größeres Thema. So etwas hat Hamburg lange nicht erlebt.

Mit Jan Fedder wurde im Michel nicht nur ein großer Volksschauspieler beerdigt. Sondern es starb ein Stück von Hamburg, ja ein Stück vom Norden. Kein Zweiter hat so wie er das norddeutsche Lebensgefühl verkörpert. Schnoddrig, ehrlich, direkt und kein Wort zu viel. Jan Fedder war ein Typ, der nicht nur bei vielen beliebt war, sondern der geliebt wurde und über seinen Tod hinaus geliebt werden wird. Am Dienstagmittag erwiesen ihm seine Frau, seine Freunde, viele - auch prominente Weggefährten - im Michel die letzte Ehre.

Weitere Informationen

So hat Hamburg Abschied von Jan Fedder genommen

Im Hamburger Michel haben Freunde und Weggefährten Abschied von Jan Fedder genommen. Im Anschluss fuhr ein Konvoi mit dem Sarg des Verstorbenen durch "sein" St. Pauli und über die Reeperbahn. mehr

Jan Fedder hat jeden Tag gebetet

In einem Interview vor sieben Jahren hat Jan Fedder einmal gesagt: "Dem Hamburger Michel bin ich sehr verbunden. Ich bin dort getauft und konfirmiert, ich habe dort im Kirchenchor gesungen und 14 Jahre dort Weihnachten die Weihnachtsgeschichte vorgelesen, irgendwann werde ich dort auch mal beerdigt." Jetzt ist es soweit. Leider. Hamburg verabschiedet sich von Dirk Matthies, dem Bullen mit dem Gangstercharme, dem Hafenpastor Stefan Book und Kurt Brakelmann aus Büttenwarder. Aber eigentlich hat Jan Fedder immer nur sich selber gespielt. Was, wie er einmal gesagt hat, viel schwerer ist als irgendeine Rolle.

Michelpastor Alexander Röder hielt die Traueransprache für Jan Fedder. Er tröstete Angehörige und Freude - und vertraute Jan Fedder Gottes Gnade an. Und vielleicht hatte er dabei Jan Fedders Worte im Sinn, der in dem Interview vor sieben Jahre auch etwas über seinen persönlichen Glauben gesagt hatte: "Klar glaube ich an Gott." Und dann ergänzte: "Ich bete jeden Tag und bedanke mich für dieses schöne Leben." Heute haben wir für ihn gebetet. Gott befohlen, Jan Fedder.

Predigt
94 KB

Traueransprache Jan Fedder am 14. Januar 2020

Hauptkirche St. Michaelis in Hamburg. Predigt: Pastor Alexander Röder. Download (94 KB)

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 14.01.2020 | 09:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Trauerfeier-fuer-Jan-Fedder-im-Michel,janfedder290.html