Sendedatum: 16.06.2020 06:20 Uhr

Paul Gerhardt: Prophet der Hoffnung und Liebe

von Thomas Lenz
Porträt von Paul Gerhardt, Kupferstich von Buchhorn © picture alliance / akg-images Foto: akg-images
Paul Gerhardt schrieb im 17. Jahrhundert bekannte deutsche Kirchenlieder.

Gruselbilder: Häuser brennen, Menschen sterben, und die Pest besetzt das Land. Überall Soldaten, und am Ende ist ein Drittel der Menschen tot. Vor vierhundert Jahren, der Dreißigjährige Krieg. In dieser Zeit lebt einer, den wir einen Propheten nennen dürfen, Paul Gerhardt. Er ist ein Prophet der Hoffnung und der Liebe in einer mörderischen Zeit.

"Geh aus, mein Herz" als Kontrast zum Krieg

Der Mann überlebt kolossale Kriegsgräuel, überlebt sogar vier seiner fünf Kinder. Und er schreibt, als die Welt in Trümmern liegt, ein Lied, das den Zauber der Schöpfung mit unnachahmlicher Kraft besingt: "Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser schönen Sommerzeit".

Rote Mohnblumen auf einem Feld. © Hannover Reporter
Im Lied "Geh aus, mein Herz" wimmelt es von herrlichen Gottesgaben.

In dem Lied wimmelt von herrlichen Gottesgaben: Baum und Blume, Lerche und Nachtigall, Storch und Schwalbe, Hirsch und Reh - ein wunderbares Naturidyll. Bienen suchen Honig, der Weinstock steht im Saft, Hirten singen zwischen ihren Schafen, und auf den Feldern reift nach verwüstenden Kämpfen jetzt wieder das Korn.

Paul Gerhardt spürt Schönheit der Schöpfung

Wie kann ein Mann, der ein Leben lang nur Hunger, Krieg und Seuchen kannte, so etwas schreiben? Ganz einfach. weil sich selbst durch Hunger, Krieg und Seuchen ganz andere Kräfte ihre Wege bahnen können, heilende Kräfte von Gott: Hoffnung, Mut und Liebe.

Diese Kräfte hat Paul Gerhardt gespürt und festgehalten. Er hat sie in zeitlose Verse gegossen. Bilder, die an Herz und Seele greifen, weil sie wahr sind, bis heute. Gottes Liebe wird sichtbar in der Schönheit seiner Schöpfung.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Morgenandacht | 16.06.2020 | 06:20 Uhr

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.