Nathan Evans, Postbote und Sänger aus Schottland. © Jo Hanley/Universal Music /dpa Foto: Jo Hanley

In der Pandemie in Rhythmus und Leidenschaft vereint

Sendedatum: 05.02.2021 06:20 Uhr

Nathan Evans hat mit dem alten Shanty "Wellermann" einen Hit im Netz gelandet. Durch den großen Erfolg kann der 26-jährige Schotte seinen Job als Postbote an den Nagel hängen und von seiner Musik leben.

von Pastorin Sarah Oltmanns

Es gibt ein Lied, dass mich derzeit mitreißt. Es geht vor allem unter jungen Menschen seit Wochen viral. Das Lied wird von vielen Jugendlichen gemeinsam gesungen, aber nicht gleichzeitig an einem Ort, sondern sie schalten sich online zueinander und bilden also virtuell ein fröhliches Gesangsensemble. Da sieht man dann Rapper neben einer Geigenspielerin und Kermit den Frosch neben Stepptänzern.

 

Möglich ist das durch eine Plattform, in der man Musikvideos einfach klonen und seinen eigenen Gesang hinzufügen kann. Und das Lied, das mich so mitreißt, ist eigentlich ein uralter Shanty, den ein junger Postbote aus Schottland ausgegraben hat. Der hat ein Faible für Seemannslieder. Es ist das Lied vom "Wellerman".

Sänger verstehen sich als Mannschaft und teilen Hoffnung

Die Geschichte vom Lied ist hart - da geht es um Seeleute, die auf ihrem Boot gefangen sind, nicht wissen, wann sie wieder Land unter den Füßen bekommen und sich nach nichts anderem sehnen als nach "Sugar and Tea and Rum" - nach Zucker, Tee und Rum. In der Bibel gibt es einen ähnlichen Ausdruck, da spricht man dann von einem Land, in dem Milch und Honig fließen.

Immer mehr junge Menschen haben sich in dieses Lied eingeklinkt und sich selbst eingebracht. Mich beeindruckt es, dass junge Menschen es schaffen, sich zusammenzutun und gemeinsam Worte zu finden für das, was sie umfängt. Sie fühlen sich in dieser Pandemie unter ähnlich harten Bedingungen wie auf einem Walfangschiff. Aber was sie eint, ist der Rhythmus und ihre Leidenschaft - sie tun sich zusammen, verstehen sich als eine Mannschaft und teilen ihre Hoffnung. Ja, eines Tages, da kommt der Wellerman, bringt Milch und Honig, oder Sugar and Tea and Rum, und noch dazu Befreiung.

Ein Mikrofon in einem Radiostudio © colourbox Foto: Patrick Daxenbichler
AUDIO: Morgenandacht auf NDR 1 Radio MV: "Wellerman" (2 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Morgenandacht | 05.02.2021 | 06:20 Uhr

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.