Eine Regenbogen-Fahne vor blauem Himmel © Pixabay Foto: rihaij

Kirchenlexikon: Papstworte zu homosexuellen Paare

Sendedatum: 15.11.2020 09:15 Uhr

Papst Franziskus hat vor Kurzem in einem Interview gesagt, dass "Homosexuelle ein Recht auf Familie haben". Die Äußerung aus dem Vatikan hat die katholische Kirche in ihren Grundfesten erschüttert.

von Andreas Brauns

"Homosexuelle Paare haben ein Recht auf Familie", diese Worte stammen aus einem Dokumentarfilm eines russischen Regisseurs. Ihm hat Papst Franziskus ein Interview gegeben. Und wie es oft ist, wurden dann päpstliche Aussagen etwas zusammengeschnitten. Manche vermuten - bewusst zugespitzt. Im Film sagt der Papst jetzt: "Homosexuelle haben das Recht in einer Familie zu leben. Sie sind Kinder Gottes." Für Franziskus heißt das, sie gehören dazu und nicht ausgegrenzt.

Statement sorgt für Aufsehen in der katholischen Kirche

Selbst wenn der Papst das nur in einem Interview gesagt hat, es hat die Grundfesten der Kirche erschüttert. Jedenfalls, wenn man seit Ende Oktober manche Reaktionen verfolgt. Mit seinen Worten erweitert der Papst die Grenze des Sagbaren in der Kirche. Wer die erweitert, so könnte man folgern, will auch das enge Korsett des Denkbaren sprengen. Manche vermuten, der Papst möchte ein neues Bewusstsein für den Umgang mit Homosexuellen schaffen. Das heißt: sie nicht verurteilen, sie sehen.  

Für ihn ist das nicht neu, denn schon in seiner Zeit als Erzbischof von Buenos Aires hat er sich für eingetragene Lebensgemeinschaften von Homosexuellen ausgesprochen. Um sie so rechtlich abzusichern. Das hat er jetzt in dem Interview wiederholt - allerdings als Papst. Damit hat er für viele die harte römische Linie aufgebrochen. 

Papst geht auf homosexuelle Menschen zu

Papst Franziskus hat keine neue Lehre verkündet, allerdings wendet er sich Menschen zu, die von der katholischen Kirche bisher nur verurteilt oder ignoriert wurden. Das ist neu - und es wird Folgen haben. Immerhin gilt der Papst als Nachfolger des Mannes, der nicht wenige Menschen seiner Zeit verärgert hat. Weil er sich vor allem jenen zugewandt hat, mit denen die Wichtigen und Frommen der Gesellschaft möglichst nichts zu tun haben wollten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 15.11.2020 | 09:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Das-Kirchenlexikon-Homosexuelle-Paare,papst872.html

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.