Gustav Peter Wöhler © picture alliance / Eventpress | Eventpress MP

Schauspieler Gustav Peter Wöhler feiert 65. Geburtstag

Stand: 31.07.2021 06:00 Uhr

Ob Zwerg Cookie in Otto Waalkes' "7 Zwerge", Milchmann Tevje in "Anatevka" bei den Schlossfestspielen Schwerin oder der Dicke Vetter beim "Jedermann" in Salzburg: Gustav Peter Wöhler brilliert. Am 31. Juli feiert er seinen 65. Geburtstag.

von Daniel Kaiser

Gustav Peter Wöhler ist eine Rampensau aus dem Bilderbuch. Vor allem bei Auftritten mit seiner Band. Er singt, lacht und schwitzt und tanzt Tango mit dem Mikrofonständer. Lustvoll und rauschaft nimmt er mit weltbekannten Songs die Bühne ein. Wer ihn einmal live gesehen hat, der glaubt sofort, dass er schon als Kind Klassenclown war. "Wenn man schon als Kind klein und dick ist, wird man gehänselt. Man muss sich verteidigen und ich war kein Schläger. Ich habe mich nicht durch Boxhiebe verteidigt sondern durch Humor und habe die Leute zum Lachen gebracht", erinnert er sich an seine Kindheit. Abseits der Bühne ist Wöhler ruhig und besonnen. Er meditiert oft und ist ein Beobachter.

Früher Tod der Eltern und Durchbruch in Hamburg

Gustav Peter Wöhler bei Hörspielproduktion von "Alles Hamburg - Musik von hier" © Marco Maas Foto: Marco Maas
Multitalent Gustav Peter Wöhler bei der Hörspielproduktion von "Alles Hamburg - Musik von hier".

Wöhler wächst in der Nähe von Herford auf. Seine Eltern betreiben eine Gaststätte, doch Wöhlers Mutter stirbt, als er gerade acht ist. Sein Vater einige Jahre später. Den Rest seiner Kindheit verbringt er bei seiner großen Schwester. Nach der Schule will er Sozialpädagogik studieren. Doch da schreitet sein Religionslehrer ein. "Wöhler, Lassen Sie das mit der Sozialpädagogik - Sie müssen Schauspieler werden."

Der Regie-Guru Peter Zadek entdeckt ihn und holt ihn ans Deutsche Schauspielhaus nach Hamburg. Eine tolle Zeit war das, schwärmt Wöhler: "Lernen! Lernen! Lernen! Und großartige Menschen kennenlernen. Ich hatte ja großartige Kollegen um mich herumgehabt: Ulrich Wildgruber, Eva Mattes, Angela Winkler - das war ja wirklich das Who is Who des Deutschen Theaters."

Als Zadek ihn einmal als "Entertainer" lobt, ist Wöhler enttäuscht: " Naja, ich war damals blöd, ich wollte das hohe Theater. Ich wollte so sein wie Ulrich Tukur und Gert Voss. Und das kann ich nicht so - jedenfalls nicht in der Qualität." Am St. Pauli Theater feiert er später an der Seite von Monica Bleibtreu im Stück "Tanzstunden in sechs Wochen" als schwuler Lehrer einen Riesenerfolg.

Gustav Peter Wöhler: Auf der Bühne in großen Rollen

Zwei Männer sitzen in der Oper "Anatevka" an einem Tisch. © NDR
Gustav Peter Wöhler als Milchmann Tevje (links) im Musical Anatevka bei den Schlossfestspielen Schwerin.

In Filmen spielt Wöhler oft kleinere Rollen: Nachbarn, Finanzbeamte, Betriebsärzte, Langweiler von nebenan. Doch seine große Leidenschaft ist die Bühne. Bei den Schlossfestspielen Schwerin spielt er 2019 im Musical "Anatevka" die Hauptrolle, den Milchmann Tevje. Bei den Salzburger Festspielen verkörperte er im "Jedermann" in den vergangenen beiden Jahren den "Dicken Vetter".

Die Liebe zu Hamburg ist aber geblieben: Mit seinem Lebenspartner Albert Wiederspiel, dem Leiter des Filmfest Hamburg lebt Wöhler seit 13 Jahren in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft in Hamburg und Berlin.

Gustav Peter Wöhler im Studio von NDR Kultur © NDR Foto: Benedikt Scheper
AUDIO: Gustav-Peter Wöhler wird 65 (3 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 31.07.2021 | 08:55 Uhr

Mehr Geschichte

Weibliche Fans schreien bei einem Konzert in den 50er-Jahren vor Begeisterung. © picture-alliance / dpa | dpa

"Rock me!": Rock 'n' Roll wird zum Soundtrack einer Generation

Von den Eltern verpönt, wird Rock 'n' Roll zum Sound einer Jugend, die sich nach Aufbruch und Freiheit sehnt. Zumindest im Westen. mehr

Norddeutsche Geschichte