die nordstory

die nordstory - Gärten, Parks und grüne Dächer

Dienstag, 08. Juni 2021, 15:00 bis 16:00 Uhr

Wahrscheinlich ist Gartenarbeit eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen, zwei Drittel der Deutschen jäten, graben und harken.

Der Barockgarten von Schloss Gottorf

Blumen im Barock-Garten Schloss Gottorf. © NDR/Sabine Lietz
Die Blumen blühen im Barockgarten von Schloss Gottorf.

Ralf Mahnke ist Gärtnermeister von Beruf und Herr über den Barockgarten von Schloss Gottorf in Schleswig. Im 17. Jahrhundert, als die Herzöge Schleswig-Holsteins hier noch Hof hielten, bewirtschaftete ein Dutzend Gärtner mit vielen Helfern die Terrassen. Rolf Mahnke hat nur noch fünf Kollegen, mit denen er das Areal beackern muss. In den vergangenen Jahren wurde hier einer der ersten barocken Terrassengärten Nordeuropas rekonstruiert. Aber besonders die Buchsbäume bereiten Gärtner Mahnke und seinen Kollegen Sorge.

Ein Naturgarten im niedersächsischen Springe

Gärtnermeister Bernhard Jaesch pflegt einen 4000 Quadratmeter großen Naturgarten im niedersächsischen Springe/Bennigsen. Hier stehen Pflanzen aus aller Welt, darunter viele botanische Raritäten. Und irgendetwas blüht immer, damit die vielen Wildbienenarten, Hummeln, Schmetterlinge und Honigbienen möglichst viel Nahrung finden. Der Senior engagiert sich sehr für die fleißigen Honigsammlerinnen und hat sich dementsprechend auf bienenfreundliche Pflanzen spezialisiert. Wie ein wandelndes botanisches Lexikon bewegt er sich durch das dschungelartige Dickicht.

Hamburgs grüne Dächer

Dachterrassen - Immer mehr Hamburger erschaffen sich versteckte, grüne Oasen. © NDR/Claudia Schaaf
Immer mehr Hamburger erschaffen sich grüne Oasen auf dem Dach.

Hamburg gilt zwar mit seinen riesigen Parks als grüne Stadt, will aber in Sachen Begrünung noch höher hinaus. Genauer gesagt: hinauf aufs Dach. Immer mehr versteckte Gärten und Begrünungen finden sich auf den Dächern Hamburger Gebäude. Aber es ist natürlich nicht einfach, das Grün auf die Dächer zu bekommen. Claudia Schaaf hat sich mit ihrem Familienunternehmen darauf spezialisiert.

"Tag der offenen Gärten" in Mecklenburg-Vorpommern

Susanne Hirsch macht das erste Mal mit. Die pinke Gießkanne kennzeichnen die Gärten, die mitmachen. © NDR/Cornelia Helms
Susanne Hirsch macht das erste Mal mit. Die pinke Gießkanne kennzeichnen die Gärten, die mitmachen.

Im ganzen Norden zeigen auch Privatleute ihren Garten. In Mecklenburg-Vorpommern öffnen knapp 150 Privatgärten, Gutshäuser und Gärtnereien regelmäßig ihre Pforten. Nur ein paar Kilometer von Bad Doberan entfernt, kurz vor der Ostseeküste, liegt Steffenshagen, eines der längsten Straßendörfer der Region. Hier zeigen gleich zwei Familien, was sie mit gärtnerischer Leidenschaft und viel Zeit erschaffen haben. Susanne Hirsch macht das erste Mal mit beim "Tag der offenen Gärten". Die Werbekauffrau weiß noch gar nicht, was sie erwartet. Nachbarin Silke Burmeister rechnet aus Erfahrung mit vielen Besuchern. Sie macht zum dritten Mal mit beim "Tag der offenen Gärten". Einmal waren 800 Gäste an einem Wochenende bei ihr.

Die Nordstory besucht diese Menschen in Norddeutschland in ihren grünen Paradiesen und begleitet sie bei Kreativität und Leidenschaft.

Ratgeber Garten
Lilafarbene Blüte von Storchschnabel © NDR

Garten: Pflege-Tipps für Pflanzen und Ideen zur Gestaltung

Ob aussäen und pflanzen, umgraben oder der richtige Schnitt: Tipps für den Garten, die genau in die Jahreszeit passen. mehr

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Susanne Wachhaus
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
Redaktion
Joachim Grimm

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Tagesschau 20:00 bis 20:15 Uhr