DAS!

Star-Fotograf und Autor Michael Reh zu Gast

Freitag, 15. Oktober 2021, 18:45 bis 19:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober 2021, 05:15 bis 06:02 Uhr

Sexueller Missbrauch durch Frauen an Kindern: ein absolutes Tabuthema. Michael Reh, bekannt als deutscher Modefotograf mit Wohnsitz New York, hat den Missbrauch als Junge erlebt. Und es ist ihm wichtig, dass das Schweigen über diese - zwar seltene aber doch existierende - Art der sexuellen Übergriffe auf Kinder überwunden wird. Mit seinem 2020 erschienenen Buch "Katharsis" wollte Reh die gesellschaftliche Wahrnehmung für das Thema schärfen.

Nun hat er mit "Asta" ein neues Buch vorgelegt. Die Folgen missbräuchlicher Gesellschafts- und Familienstrukturen spielen zwar auch hier eine Rolle, aber nur hintergründig. Vor allem ist "Asta" eine spannende Kriminalgeschichte, die im Alten Land handelt, mit einer jahrzehntealten Mordserie.

Michael Reh, 1962 in Dortmund geboren, studierte Medien- und Sprachwissenschaften in Hamburg und Paris. Anschließend zog er nach New York, um als Fotograf zu arbeiten. Seine Ausstellung "Traffic" zum Thema Drogenmissbrauch, von der Deutschen Bundesregierung gefördert, wurde in verschiedenen Ländern gezeigt und fand große Beachtung. Vor allem als Werbe- und Modefotograf veröffentlicht er zahlreiche Bilder in internationalen Magazinen. Im Fernsehen war er in mehreren deutschen Serien und bei "Germany’s Next Topmodel" zu sehen. Vor "Katharsis" und "Asta" veröffentlichte Michael Reh bereits die Bildbände "Sunkissed", "Keine Zeit für Eitelkeit" und "Men in Motion".

Auf dem Roten Sofa erzählt Michael Reh, wie er in der ersten Hochphase der Corona-Pandemie für sieben Monate von Miami ins Alte Land zog, um dort an seinem ersten Krimi "Asta" zu schreiben, warum ihm das Thema "Sexueller Missbrauch durch Frauen" am Herzen liegt und wie sein Leben als Modefotograf in den USA aussieht.

Produktionsleiter/in
Martin Laue
Redaktionsleiter/in
Franziska Kischkat
Moderation
Bettina Tietjen
Redaktion
Sabine Doppler