DAS!

Natascha Kampusch zu Gast

Montag, 02. März 2020, 18:45 bis 19:30 Uhr
Dienstag, 03. März 2020, 05:15 bis 06:00 Uhr

Name: Natascha Kampusch
Beruf: Autorin
Ihre Geschichte: Natascha Kampusch wurde als zehnjähriges Kind am 2. März 1998 in Wien auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlies in seinem Haus gefangen - 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das Leben. Der Fall hatte ein weltweites Medienecho, löste massive Kritik an den Ermittlungen der Sicherheitsbehörden aus und wurde 2013 verfilmt.
Mit welchem Thema kommt sie zu DAS! auf's Rote Sofa: Natascha Kampusch, selbst immer wieder mit Cyberattacken konfrontiert, hat gelernt, damit umzugehen und sich zur Wehr zu setzen. In ihrem aktuellen Buch "Cyberneider: Diskriminierung im Internet", führt sie Erfahrungen und Abgründe von Cybergewalt drastisch und ungeschönt vor Augen. Sie zeigt und beschreibt die erschreckenden Grenzüberschreitungen als "ein alltägliches Übel unserer Gesellschaft, fernab von Gesetz und Moral". Ihre Forderung: "Es muss ein Umdenken stattfinden, besser heute als morgen, denn eines steht fest: Es kann und darf keine Rechtfertigung für Diskriminierung geben, niemals!"
Ihr Motto: Kraftvoll das eigene Leben in die Hand zu nehmen und den Glauben an das Gute im Menschen - trotz allem - nicht zu verlieren.
Wurzeln: Natascha Kampusch kommt am 17. Februar 1988 in Wien zur Welt - und lebt dort auch heute.

 

Redaktion
Sabine Doppler