Denise Hanke vom SSC Schwerin © imago images/Newspix Foto: Jakub Piasecki / Cyfrasport

SSC Palmberg Schwerin: Großer Abschied für Denise Hanke

Stand: 07.09.2021 14:59 Uhr

555 Tage ist es mittlerweile her, dass Denise Hanke ihren letzten Auftritt im Trikot des SSC Palmberg Schwerin absolviert hat. Dem letzten Spiel im März 2020 folgte dann einige Wochen später die Ankündigung, die Karriere beenden zu wollen.

von Tobias Blanck

Nach 390 Spielen und sechs Meistertiteln in elf Jahren für den Club aus Mecklenburg Vorpommern sagte ihr der SSC ein Abschiedsspiel zu. Doch das konnte 2020 Corona-bedingt noch nicht durchgeführt werden. Doch bald soll es soweit sein. "Wir stehen zu unserem Wort und sind froh, dass wir Denise Hanke jetzt noch einmal gebührend verabschieden können", so SSC-Geschäftsführer Michael Evers auf einer Pressekonferenz vor dem Duell am 18. September.

"Hanke and Friends" im Duell gegen den SSC

"Hanke and Friends" heißt das Team, das die ehemalige Volleyball-Nationalspielerin zusammengestellt hat. Ehemalige Mitspielerinnen wie die Niederländerin Anne Buijs oder Christiane Fürst, Berit Kauffeldt und Patricia Thormann haben zugesagt und werden gegen die aktuelle Bundesligamannschaft des SSC antreten. "Ich freue mich riesig, die Mädels alle mal wiederzusehen. Dazu noch einmal vor Zuschauern zu spielen und auf dem Feld zu stehen ist schon etwas ganz Besonderes", freut sich die mittlerweile 32-jährige Denise Hanke auf diese Partie.

SSC hofft auf bis zu 1.000 Zuschauer

"Wir haben auch seit einigen Wochen schon ein bisschen trainiert, um uns auf dieses Spiel vorzubereiten. Nach Profisport sah das dabei nicht immer aus, aber wir haben eine Menge Spaß und freuen uns auf den 18. September", so Denise Hanke. Der Ticketverkauf für das Abschiedsspiel soll zeitnah beginnen. Der Club hofft in Absprache mit dem Gesundheitsamt rund 1.000 Tickets verkaufen zu können.

Weitere Informationen
Volleyballerin Anna Pogany vom SSC Schwerin spielt einen Ball mit beiden Unterarmen. © IMAGO / Pressefoto Baumann

SSC Schwerin peilt als Saisonziel Finals an

Trotz eines Kaderumbruchs geht der Pokalsieger und Meisterschafts-Dritte zuversichtlich in die neue Frauen-Volleyball-Saison. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.09.2021 | 12:45 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Zweikampf zwischen Schalkes Simon Terodde (Nr. 9) und Hannovers Julian Börner. © IMAGO / MIS

Hannover 96 stoppt Terodde - verliert aber trotzdem 0:1

Bis in die Nachspielzeit verhinderten die Niedersachsen einen Gegentreffer - dann erzielte Marcin Kaminski das Siegtor für Schalke 04. mehr