Pferde und Jockeys auf der Zielgeraden der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. © imago images

Nach Führungs-Eklat: Hamburger Galoppsport in der Krise

Stand: 28.10.2020 12:20 Uhr

Beim Hamburger Renn-Club sind die treibenden Kräfte hinter der Doppelrennbahn in Horn nicht mehr im Präsidium. Der ohnehin angeschagene Galopp- und Trabrennsport steht vor einer ungewissen Zukunft.

Am Ende der Mitgliederversammlung des Hamburger Renn-Clubs war nichts mehr so, wie es vorher geplant war: Vize-Präsident Albert Darboven, gleichzeitig Hauptsponsor des Deutschen Galopp-Derbys, zieht sich nach 16 Jahren aus der Vereinsführung zurück. Auch der bisherige Präsident Eugen-Andreas Wahler, Schatzmeisterin Ilona Vollmers und Michael Streithorst stehen nicht mehr zur Verfügung.

Viel Kritik an den Doppelrennbahn-Plänen

Vollmers, die am Dienstag-Abend eigentlich zur neuen Vereinspräsidentin gewählt werden sollte, wurde auf der Mitgliederversammlung überraschend hart kritisiert und hatte auf eine Kandidatur verzichtet. Die Vorwürfe gegen die 70-Jährige, die gemeinsam mit Streithorst federführend für die Planung der Doppelrennbahn in Horn war: ein fehlender konkreter Zeitplan und mangelnde Transparenz. Vor allem kritisierten die Mitglieder, dass die Stadt Hamburg für ihre finanzielle Unterstützung (30 Millionen Euro) von den Galoppern eine Betriebs-Garantie der Doppelrennbahn für mindestens zehn Jahre verlangte.

Derby mit fünfstelligem Minus

Ein Vabanquespiel, wie der Blick auf das Deutsche Galopp-Derby im Juli zeigt. Denn die Veranstaltung verbuchte überraschend ein Minus von mehreren zehntausend Euro. Und das, obwohl der Wettumsatz mit gut 1,8 Millionen Euro deutlich höher als kalkuliert ausgefallen war, und auch kurzfristige Nachnennungen von Pferden Zusatzeinnahmen gebracht hatten.

Zukunft der Galopper und Traber völlig offen

Der neue Renn-Club-Präsident Hans-Ludolf Matthiessen ist zwar auch ein Befürworter der Doppelrennbahn, dem 80 Jahre alten früheren Schatzmeister fehlen nun aber nicht nur die entscheidenden Mitstreiter, sondern in Darboven auch ein ganz wichtiger Geldgeber. Der Unternehmer, der bislang stets für die Verluste geradestand, hatte seinen Verbleib im Präsidium - wie auch Streithorst - mit der Personalie Vollmers verknüpft. Dem Hamburger Galopp- und Trabrennsport stehen schwere Zeiten bevor.

Weitere Informationen
Die Haupttribüne auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn © Witters Foto: Tay Duc Lam

Galopper und Traber ziehen in Hamburg zusammen

Die Galopper und Traber erhalten in Hamburg eine gemeinsame Rennbahn. In den kommenden zwei Jahren soll die Anlage im Stadtteil Horn entsprechend umgebaut werden. mehr

Andrasch Starke und Samum auf der Galopprennbahn in Iffezheim. © dpa Foto: Uli Deck

Galopp-Derby: Rekorde, Triumphe und Kuriositäten

Klangvolle Namen und lebenslanger Ruhm: 2009 bescherte Wiener Walzer dem Gestüt Schlenderhan den 18. Derby-Sieg - Rekord. Erfolgreichster Jockey der Gegenwart ist Andrasch Starke mit sieben Siegen. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Sport | 28.10.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Yannick Deichmann vom VfB Lübeck © imago images/Hübner Foto: Susanne Hübner

Lübecks Deichmann: "Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht"

Der Stürmer hat zuletzt mit dem VfB Lübeck die Dritte Liga aufgemischt. Der NDR zeigt das Spiel in Ingolstadt am Sonnabend live. mehr

Patrick Wiencek (l.) und Miha Zarabec vom THW Kiel schauen angespannt. © imago images / Claus Bergmann

Beispiellose Terminhatz - THW Kiel lässt die Flügel hängen

Zwei Monate nach Saisonbeginn gehen die Kieler Handballer auf dem Zahnfleisch. Die Quittung: 41 Gegentore in Veszprém. mehr

Die Seaexplorer auf hoher See © picture alliance/DPPI Foto: VINCENT CURUTCHET

Bruchserie bei Vendée Globe hält an - Herrmann weiter Fünfter

Bei der Solo-Weltumsegelung haben zwei weitere Skipper im Südpolarmeer Schäden an ihren Booten erlitten. mehr

Frust beim Braunschweiger Michael Schultz (l.) und bei St. Paulis Luca Zander. © imago images / Eibner

Braunschweig gegen St. Pauli: Aus Frust soll Lust werden

Der Tabellen-16. trifft auf den Tabellen-17. - welchem Nord-Zweitligisten gelingt am Sonnabend der Befreiungsschlag? mehr