Kieler Seglerin Beucke beim Ocean Race dabei

Stand: 29.12.2022 16:56 Uhr

Neben Boris Herrmann wird auch Susann Beucke beim Ocean Race an den Start gehen. Wie die Olympiaseglerin aus Kiel am Dienstag mitteilte, wird sie im Team von Kevin Escoffier die legendäre Weltumseglung in Angriff nehmen.

"Das ist so aufregend, wahrscheinlich das Aufregendste, was ich bisher gemacht habe", schrieb die 31 Jahre Silbermedaillengewinnerin von Tokio am Dienstag bei Instagram. "Ich kann es immer noch nicht glauben, aber es passiert wirklich." Beucke wird an Bord der Rennyacht "PRB" mit Skipper Kevin Escoffier das am 15. Januar beginnende Ocean Race rund um den Globus segeln. Im spanischen Alicante fällt der Startschuss für die Hatz um die Welt: Es geht über 32.000 Seemeilen in sieben Etappen - Beucke absolviert vier davon.

"Das ist ein Lebenstraum von mir - und er beginnt." Susann Beucke

Zuletzt waren vor 40 Jahren deutsche Seglerinnen bei der Mannschaftsregatta um die Welt dabei. lm Whitbread Round the World Race, wie der Wettbewerb bis 1998 hieß, waren 1981/1982 Gisela Bunck und Anke Schulz Teil der Crew auf "Walross 3". Die beiden Frauen vom Akademischen Segler-Verein Berlin absolvierten damals die vierte Etappe von Mar del Plata in Argentinien über den Atlantik ins britische Portsmouth.

Mit Herrmann schon trainiert

Bei der Solo-Weltumseglung hatte zuletzt Herrmann als Fünfter für Furore gesorgt. Mit dem Hamburger hat Beucke schon trainiert. "Er ist alter Familienfreund und steht mir als Mentor und Ratgeber zur Seite", verriet sie dem NDR im vergangenen Sommer.

Beim Ocean Race werden die beiden Norddeutschen nun Gegner sein. Beucke war in diesem Jahr nach 15 Jahren Olympia-Teamsport auf einer kleinen Gleitjolle in das entbehrungsreiche Solosegeln auf hoher See gewechselt. Ihr langfristiges Ziel ist die Teilnahme an der Vendée Globe.

Vendée-Globe-Drama 2020 um Escoffier

Mit Escoffier darf sie an der Seite eines überaus erfahrenen und leiderprobten Skippers segeln. 2017 gehörte der Franzose zum Gewinner-Team von Charles Gaudrelier.

Bei der Vendée Globe 2020 hatte sich um Escoffier ein Drama mit Happyend abgespielt. Nach einer Havarie seiner Yacht im Südpolarmeer musste er 840 Seemeilen südwestlich von Kapstadt in die Rettungsinsel umsteigen. Die Konkurrenten eilten zur Hilfe, auch Herrmann. Letztlich fischte Skipper Jean Le Cam Escoffier aus dem Wasser und verhinderte Schlimmeres.

VIDEO: Boris Herrmann vor dem Ocean Race: "Kindheitstraum wird Wirklichkeit" (3 Min)

Weitere Informationen
Die Teilnehmer des Ocean Race 2023 beim Hafenrennen in Alicante © Sailing Energy / The Ocean Race

Ocean Race 2023: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wie wird beim Ocean Race gewertet, wer sind die Teilnehmer, wie verläuft die Route? Die wichtigsten Fakten zur legendären Segel-Regatta. mehr

Boris Herrmann zeigt an Deck der Malizia Daumen hoch. © Antoine Auriol

Ocean Race: Boris Herrmann erfüllt sich einen Kindheitstraum

Der Hamburger feiert Weihnachten mit seiner Familie. Doch das nächste Abenteuer wartet schon. Am 15. Januar startet das legendäre Ocean Race. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 27.12.2022 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Segeln

Mehr Sport-Meldungen

Deutsche Fußball-Fans feiern auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg. © dpa Foto: Marcus Brandt

Fußball-EM: Hier gibt es für Fans Public Viewing im Norden

Die besten Orte in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg, um die Euro zu verfolgen. mehr