Tennis-Profi Alexander Zverev beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon © picture alliance/dpa/AP Foto: Tim Ireland

Kerber und Zverev in Wimbledon vor machbaren Aufgaben

Stand: 25.06.2021 13:17 Uhr

Die Kielerin Angelique Kerber und Alexander Zverev aus Hamburg stehen in der ersten Runde des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon vor machbaren Aufgaben.

Kerber, die 2018 in London triumphierte, bekommt es zum Auftakt mit der Weltranglisten-86. Nina Stojanovic aus Serbien zu tun. Die 33-Jährige gilt nach ihrem sofortigen Aus bei den Australian und French Open nur als Außenseiterin in einem Damen-Feld ohne klare Favoritin. Es fehlen die Japanerin Naomi Osaka und die 2019-Siegerin Simona Halep. Dennoch fiebert die gebürtige Bremerin dem Start entgegen. "Es ist das Turnier, das jede Spielerin gewinnen will. Dieses Turnier kennt man überall auf der Welt. Ganz egal, ob sich die Menschen für Tennis interessieren oder nicht - Wimbledon ist allen ein Begriff", sagte Kerber.

Ihre Landsfrau Mona Barthel (Neumünster) kämpft gegen die Chinesin Zhu Lin um den Einzug in die zweite Runde.

Zverev duelliert sich mit Niederländer Griekspoor

French-Open-Halbfinalist Zverev duelliert sich in der ersten Runde des Rasen-Klassikers mit dem Weltranglisten-124. Tallon Griekspoor (Niederlande). Im Viertelfinale könnte der Hamburger auf den Geheimfavoriten Matteo Berrettini aus Italien treffen. Ein Duell mit dem haushohen Sieganwärter Novak Djokovic (Serbien) wäre erst im Finale möglich.

Wimbledon-Debütant Masur trifft auf Soon Woo

Tennis-Profi Daniel Masur aus Bückeburg © picture alliance/dpa Foto: Matthias Balk
Daniel Masur steht erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers.

Daniel Masur trifft bei seinem Debüt auf dem "heiligen Rasen" auf den Südkoreaner Kwon Soon Woo, der als Weltranglisten 77. im ATP-Klassement 82 Plätze besser eingestuft ist. Der 26 Jahre alte Bückeburger kämpfte sich über die Qualifikation ins Hauptfeld der Traditionsveranstaltung. Er bezwang Joao Domingues (Portugal), den Bolivianer Hugo Dellien sowie Sebastian Ofner aus Österreich.

Für den Weltranglisten-159., der im Frühjahr im italienischen Biella seinen ersten Turniersieg auf der Challenger-Tour gefeiert hatte, ist es die erste Teilnahme an einem Grand-Slam-Turnier.

Weitere Informationen
Tennisprofi Alexander Zverev © imago / Panoramic Foto: JB Autissier

Alexander Zverev: Deutschlands Bester aus Hamburg

Alexander "Sascha" Zverev ist Deutschlands bester Tennisspieler. Der Hamburger hat eine Reihe großer Turniere gewonnen. Noch fehlt ihm der Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier. Bildergalerie

Tennis-Profi Alexander Zverev © imago images/Xinhua Foto: Aurelien Morissard

Zverev verpasst nach Fünf-Satz-Krimi Finale der French Open

Der Hamburger unterlag dem starken Griechen Stefanos Tsitsipas im Halbfinale von Roland Garros trotz einer Energieleistung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 25.06.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Dresdens Brandon Borello (l.) im Zweikampf mit Hamburgs Ludovit Reis. © Witters

HSV verpasst Heimsieg gegen Dynamo Dresden

Der Hamburger SV musste sich nach starker erster Hälfte gegen Aufsteiger Dresden mit einem 1:1 begnügen. mehr