Grizzlys-Manager Fliegauf: Fairer Wettbewerb in der DEL kaum möglich

Stand: 12.01.2022 16:08 Uhr

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) ist Corona-bedingt im Ausnahmezustand. Zu den besonders gebeutelten Teams gehören aktuell die Grizzlys Wolfsburg. Manager Karl-Heinz Fliegauf über die Lage der Liga, Omikron und Olympia.

von Florian Neuhauss und Sven Kaulbars

Die Niedersachsen wurden in der vergangenen Woche nach einigen positiven Tests komplett in Quarantäne geschickt - und die dauert an. "Wir machen im Zwei-Tages-Rhythmus PCR-Tests und hoffen, dass wir die Mannschaft schnell spielfähig bekommen", erklärte Fliegauf am Mittwoch im Gespräch mit dem NDR. Zuletzt seien ein paar Spieler "frei gekommen. Aber das reicht noch nicht, um zu spielen." Laut Regelwerk braucht ein Club dafür zehn Feldspieler und einen Torhüter.

Weitere Informationen
Dominik Bittner (M.) von den Grizzlys Wolfsburg kann sich gegen die Berliner Abwehr nicht durchsetzen. © IMAGO / regios24

Corona: DEL erlaubt Eishockey-Spiele während Olympia-Pause

Grund sind etliche Corona-bedingte Spielabsagen wie etwa bei den Grizzlys Wolfsburg. Die Vereine müssen nun Termine finden. mehr

Mittlerweile sind vier Partien der Grizzlys abgesagt worden. Zuerst eines wegen der geplanten Boosterimpfungen, dann zwei wegen der eigenen Isolation und zuletzt auch noch das Spiel gegen die Iserlohn Roosters, die das Coronavirus ebenfalls voll erwischt hat. "Wir befinden uns momentan im Wartestand und hoffen, dass wir nach und nach die Spieler zurückbekommen", so der Grizzlys-Boss, der zum anstehenden Duell bei den Fischtown Pinguins (Sonntag/16.30 Uhr) im steten Austausch mit den Verantwortlichen in Bremerhaven ist, um am Ende "eine sinnvolle Entscheidung" zu treffen.

Auch Fliegauf dafür, DEL-Abstieg erneut auszusetzen

Der Spielplan im Eishockey ist ohnehin immer eng getaktet. Um die Saison nicht zu weit nach hinten auszudehnen, wurde nun beschlossen, dass auch während der Olympia-Pause gespielt werden darf. Fliegauf warnt davor, die Spieler mit zu vielen Partien in zu kurzer Zeit zu überfordern, hofft aber, dass "wir Ende März eine richtige Tabelle bekommen". Aktuell gibt es zwischen 31 und 39 absolvierten Partien bei den Clubs eigentlich alles.

Weitere Informationen

Eishockey - Deutsche Eishockey-Liga 2021/2022

Ergebnisse, Tabelle, Spielplan, Teams Eishockey DEL 2020/2021. mehr

Die Lage sei schwierig - nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich. Und von einem fairen Wettbewerb könne kaum die Rede sein, wenn dann ein Club mit einem Rumpfteam gegen ein Team mit vollem Bestand antreten muss. Besonders bitter für die, die unten drin stehen: In dieser Saison soll es erstmals in der DEL-Geschichte auch Absteiger geben. Wenngleich sich Fliegauf - wie schon andere vor ihm - dafür ausgesprochen hat, den Abstieg wie schon im vergangenen Jahr auszusetzen.

Olympia-Abstellungen sorgen für weiteren Druck

Und nun steht auch noch Peking 2022 an. Dass in der pandemischen Lage überhaupt ein Olympisches Eishockey-Turnier ausgetragen werden soll, kann auch der 61-Jährige nicht verstehen. "Ich würde jetzt niemanden nach China schicken. Es fängt an bei der politischen Lage, der Corona-Situation im Land, du begibst dich in eine Nation, mit einem Testverfahren, auf das du möglicherweise wenig Einfluss hast", zählte Fliegauf auf und geht trotzdem fest davon aus, dass das Turnier stattfindet. Auch wenn in dieser Woche noch ein Meeting des Weltverbandes angesetzt ist.

Welche Entscheidung seine Spieler dann auch immer treffen mögen - Fliegauf hätte für beide Seiten Verständnis. Ob es dem einen bei der Gemengelage "zu heiß" ist, oder der andere diese "einmalige Chance, an Olympischen Spielen teilzunehmen", wahrnehmen möchte. Er selbst hat ohnehin keine Entscheidungsgewalt, es besteht Abstellungspflicht.

Weitere Informationen
Manager Karl-Heinz Fliegauf von den Grizzlys Wolfsburg © imago images/Eibner Foto: Thomas Hahn

DEL: Grizzlys-Macher Fliegauf verlängert in Wolfsburg

Karl-Heinz Fliegauf bleibt für weitere zwei Jahre Geschäftsführer und Sportdirektor des Clubs aus der Deutschen Eishockey Liga. mehr

Sebastian Furchner von den Grizzlys Wolfsburg © imago images/Michael Sigl

Bald DEL-Rekordspieler? Furchner verlängert bei Grizzlys Wolfsburg

Der 39-Jährige unterschrieb einen neuen Jahresvertrag - und könnte damit in der kommenden Saison die Bestmarke von Legende Mirko Lüdemann knacken. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 12.01.2022 | 11:17 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

HSV-Profi Jan Gyamerah wird behandelt © Witters

HSV: Testspiel-Pleite, Chakvetadze-Debüt und zwei Verletzte

Stürmer Manuel Wintzheimer und Verteidiger Jan Gyamerah zogen sich am Freitag beim 1:5 gegen den FC Midtjylland Blessuren zu. mehr