Spielszene Grizzlys Wolfsburg gegen Fischtown Pinguins Bremerhaven © imago images

Eishockey will der Energiekrise trotzen - DEL peilt Umsatzrekord an

Stand: 13.09.2022 13:47 Uhr

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat die Corona-Krise überwunden und peilt in der am Donnerstag beginnenden Saison einen Umsatzrekord an. 15 Teams zählen zur Eliteliga, darunter auch die Grizzlys Wolfsburg und die Fischtown Pinguins.

"Ja, wir sind wieder auf Vor-Corona-Niveau", sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke am Dienstag in Frankfurt. Nach dem Absturz auf 84 Millionen setzte die DEL in der vergangenen Saison wieder 133 Millionen Euro um. Jetzt soll es "Richtung 150 Millionen" gehen, so Tripcke - wenn für die Grizzlys Wolfsburg, die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven und die weiteren 13 Clubs nichts dazwischen kommt.

Die Corona-Pandemie, die der Liga insgesamt rund 100 Millionen Euro Einnahmeverlust bescherte, soll möglichst keine Rolle mehr spielen. "Diesmal sind alle Horrorszenarien durchgespielt und liegen in der Schublade", sagt Tripcke und hofft, "dass es keine Einschränkungen beim Spielbetrieb geben wird".

Weitere Informationen
Alfred Prey, Teammanager des Eishockeyvereins Fishtown Pinguins Bremerhaven © picture alliance/dpa

"Trifft uns wie jeden anderen" - DEL-Club Bremerhaven und die Energiekrise

Der Eishockey-Club aus Bremerhaven bekommt die Folgen der gestiegenen Inflation zu spüren, zum Beispiel beim Dauerkartenverkauf. mehr

Liga rechnet mit Einbußen aufgrund der Energiekrise

Die allgemein rasant steigenden Preise könnten aber dazu führen, dass weniger Fans den Weg ins Stadion finden. Der Dauerkartenverkauf ging bereits vielerorts zurück. Tripcke hofft auf "drei Viertel der normalen Zuschauerzahlen". Auch Sponsoren, die in finanzielle Bedrängnis geraten, könnten abspringen. Die Energiekrise "wird auch auf den Profisport zukommen", meint der DEL-Geschäftsführer, aber daran werde "der Spielbetrieb nicht scheitern", häufig gelten noch langfristige Hallenverträge.

Weitere Informationen
Die Spieler der Grizzlys Wolfsburg © Imago images Foto: Andreas Gora

Grizzlys Wolfsburg: Gelingt endlich der Griff nach dem Silberpott?

Viermal standen die Niedersachsen schon in einem Finale der Deutschen Eishockey Liga, viermal verloren sie. Das wollen sie jetzt ändern. mehr

Die Saison 2018/2019 war die bislang letzte Spielzeit, die die Liga im gewohnten Format mit maximal sieben Spielen in den Play-offs absolviert hatte. "Da hatten wir rund 130 Millionen Euro Umsatz", sagte Tripcke. Den erreichten inzwischen allerdings auch 15 statt der vormals 14 Clubs in der vergangenen Spielzeit wieder. "Da haben wir uns wieder etwas berappelt."

Rückkehr zum Modus "best of seven"

Die Saison 2021/2022 fand weitestgehend wieder mit Zuschauern statt, allerdings wurden die Play-offs noch im Modus "best of five", also mit maximal fünf Spielen, ausgetragen. In der neuen Spielzeit, die am Donnerstag mit der Partie Kölner Haie gegen den EHC Red Bull München beginnt, kehrt die DEL zum bekannten Modus "best of seven" in den Play-offs zurück. "Wir hoffen, dass wir nach schwierigen zwei Jahren zumindest die ersten Woche gar keine Probleme haben werden mit irgendwelchen Auflagen", sagte Tripcke.

Weitere Informationen
Tabelle, Eishockeyschläger und Puck © NDR

Ergebnisse und Tabelle DEL

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Das Eishockey-Duell Hannover Scorpions gegen Hannover Indians findet im 96-Stadion statt. © IMAGO / Die Videomanufaktur

Eishockey-Derby im 96-Stadion: Scorpions treffen auf die Indians

Am 17. Dezember treffen die beiden Eishockey-Oberligisten unter freiem Himmel aufeinander - mit musikalischem Rahmenprogramm. mehr

Ein Brustschwimmer taucht in das Wasser. © colourbox Foto: yokaew

Energiekrise: Sporthallen und Schwimmbäder in SH sollen offen bleiben

Die Energiekrise bekommt auch der Sport zu spüren. Schließungen von Sporteinrichtungen und Schwimmbäder sollen in Schleswig-Holstein jedoch vermieden werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 16.09.2022 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Eishockey

Mehr Sport-Meldungen

Alexandra Popp im DFB-Trikot © IMAGO / Eibner

Popp von Missbrauchsvorwürfen im US-Fußball geschockt

DFB-Kapitänin Alexandra Popp zeigte sich bestürzt über die skandalösen Enthüllungen im US-Fußball der Frauen. mehr