Justus Hollatz (l.) von den Hamburg Towers © IMAGO / Eibner

Hamburg Towers mit Kantersieg in die BBL-Play-offs

Stand: 01.05.2022 21:01 Uhr

Basketball-Bundesligist Hamburg Towers hat sich das Play-off-Ticket gesichert. Durch den 101:57-Erfolg am Sonntag beim Mitteldeutschen Basketball-Club ist den Hanseaten Platz sieben nicht mehr zu nehmen.

Im Play-off-Viertelfinale treffen die Hamburger, die ihr letztes Saisonspiel am kommenden Sonnabend in Bamberg bestreiten, auf den Zweiten der Hauptrunde. Aktuell liegt Meister Alba Berlin auf Rang zwei, könnte Tabellenführer Bonn aber noch einholen. Auch der Dritte Bayern München wäre ein möglicher Gegner der Hamburger in der ersten K.o.-Runde.

Weitere Informationen
Tabelle und Basketballspieler © NDR

Ergebnisse und Tabelle BBL

Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga im Überblick. mehr

Die wird ab dem 13. Mai im Modus "Best of five" gespielt - sowie im Rhythmus 2-2-1. Bedeutet: Das in der Hauptrunde besser platzierte Team hat zunächst zweimal Heimrecht und darf auch in einem möglichen fünften Duell in eigener Halle antreten. Aufgrund zahlreicher Corona-bedingter Verlegungen im Saisonverlauf werden noch bis zum 11. Mai Spiele der BBL-Hauptrunde nachgeholt.

Bluiett mit 18 Punkten für die Towers

Im vorletzten Spiel beim Mitteldeutschen Basketball-Club ließen die Hamburger von Beginn keine Zweifel daran aufkommen, dass sie die Play-off-Teilnahme vorzeitig perfekt machen wollen. Bereits im ersten Viertel hatte die Mannschaft von Trainer Pedro Calles einen klaren Vorsprung herausgespielt. 33:13 hieß es nach zehn Minuten. Zwar dominierten die Weißenfelser das zweite Viertel, doch kurz vor der Pause fanden die Gäste wieder zurück in die Partie.

Auch nach dem Seitenwechsel agierten die Hanseaten weiter konzentriert und vergrößerten die Distanz im dritten Spielabschnitt zum ersten Mal auf 30 Punkte. Damit war die Begegnung entschieden. Am Ende feierten die Towers einen ihrer klarsten Bundesliga-Erfolge und hatten in Trevon Bluiett (18 Punkte) ihren besten Werfer.

Weitere Informationen
Rickey Paulding von den Baskets Oldenburg © IMAGO / Contrast

Baskets Oldenburg: Rickey Paulding geht - "Pauldingburg" bleibt

Nach 15 Jahren Baskets Oldenburg steht für Rickey Paulding am Freitag das letzte BBL-Heimspiel an. Es wird emotional. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 01.05.2022 | 22:50 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Basketball

Mehr Sport-Meldungen

Lucy Minne (l.) von der SpVg Aurich am Ball © Aylin Rewohl

SpVg Aurich: DFB-Reform trübt Zukunfts-Träume der U17-Juniorinnen

Der kleine Club steht an der Tabellenspitze der U17-Bundesliga und droht dennoch sportlich in der Versenkung zu verschwinden. Schuld ist eine Reform des DFB. mehr