Filip Jicha, Trainer des THW Kiel © picture alliance/pressefoto baumann Foto: Hansjürgen Britsch

THW Kiel gewinnt Pokal-Krimi bei der TSV Hannover-Burgdorf

Stand: 15.12.2021 22:09 Uhr

Der THW Kiel hat mit großer Mühe das Viertelfinale des DHB-Pokals erreicht. Im Spiel bei der TSV Hannover-Burgdorf siegten die "Zebras" am Mittwochabend nach Verlängerung mit 30:28 (25:25, 12:13).

Die "Recken" boten vor 2.054 Zuschauern in der heimischen Arena eine starke Leistung und waren dem Sieg und damit dem Weiterkommen schon so nahe gewesen. Doch kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit bewies das Team von THW-Trainer Filip Jicha Nervenstärke. Die Mannschaft von TSV-Coach Christian Prokop zog in der Verlängerung dann unglücklich den Kürzeren. Kiel ist damit der letzte verbliebene Nordclub im Wettbewerb und darf somit weiter vom zwölften Titel träumen.

THW-Rückraumspieler Harald Reinkind war nach dem Zittersieg glücklich und erleichtert. "Es sieht nicht immer schön aus, aber heute haben wir gekämpft wie die Schweine - alles reingehauen. Und dann konnten wir am Ende die richtigen Entscheidungen treffen, damit wir vorne liegen", sagte der Norweger dem NDR.

TSV startet stark, THW kommt vor der Pause auf

Die Niedersachsen traten nach ihrem erfolgreichen Zwischenspurt in der Bundesliga (8:2 Punkte aus den vergangenen fünf Partien) auch gegen den Rekordmeister von Beginn an selbstbewusst auf. Und das machte sich bezahlt: Ivan Martinovic sorgte mit seinem Tor zum 6:3 (13.) für die erste Drei-Tore-Führung der Gastgeber.

Weitere Informationen
Der Pokal steht im Mittelkreis. © Witters Foto: Valeria Witters

Ergebnisse und Termine DHB-Pokal Männer

Überraschung oder Favoritensieg? Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Die aktuellen Ansetzungen und Ergebnisse im DHB-Pokal im Überblick. mehr

Doch wie schon am Sonntag beim 32:29-Heimsieg gegen die Rhein-Neckar Löwen kamen die Kieler gegen Ende der ersten Hälfte besser in Schwung. Kreisläufer Patrick Wiencek verkürzte auf 10:11 (27.). Der deutsche Nationalspieler war es dann auch, der nur wenig später mit seinem Treffer zum 12:12 (29.) für den ersten Gleichstand seit dem 2:2 (7.) sorgte. Das Prokop-Team antwortete vor der Pause aber noch und ging mit einem 13:12-Vorsprung in die Kabine.

Kiel rettet sich dank Wiencek in die Verlängerung

Die zweite Hälfte begann so wie die erste. Hannover-Burgdorf kam besser in Fahrt und setzte sich schon bald wieder auf drei Tore (17:14/38.) ab. Doch abermals ließen die "Zebras" ihren Gegner nicht noch weiter davonziehen. Sie verkürzten stattdessen nach und nach den Rückstand. Mit einem 19:19 ging es in die Schlussviertelstunde.

TSV Hannover-Burgdorf - THW Kiel 28:30 (25:25, 13:12)

Tore Hannover-Burgdorf: Martinovic (9), Büchner (5), Hansen (4/2), Brozovic (3), Feise (2), Kuzmanovski (2), Böhm (1), Edvardsson (1), Pevnov (1)
Tore Kiel: Duvnjak (6), Ekberg (5/3), Sagosen (5), Wiencek (5), Weinhold(4), Reinkind (2), Jacobsen (1), Pekeler (1), Zarabec (1) für Kiel
Zuschauer: 2.054

Und dort lief es wie folgt: Hannover legte vor, Kiel glich aus - Wiencek tat dies elf Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit mit seinem Tor zum 25:25. Und das bedeutete - Verlängerung!

"Zebras" gehen in der 68. Minute erstmals in Führung

Nach den ersten fünf Minuten führten die Niedersachsen mit 28:27 - Kiel blieben weitere fünf Minuten, um die Partie zu drehen. Und dies gelang. Als es darauf ankam, war einmal mehr auf den dänischen Torhüter Niklas Landin Verlass. Und vorne wurden die Chancen genutzt. Die Kieler, die erst in der 68. Minute erstmals in Führung gingen, gewannen den Pokal-Krimi schließlich dank der Tore von Wieneck und Magnus Landin mit 30:28.

Erfolgreichster Spieler beim siegreichen Team war Domagoj Duvnjak mit sechs Toren. Für die "Recken" traf Martinovic (neun) am häufigsten.

Weitere Informationen
Handball-Profi Manuel Späth vom HSV Hamburg. © IMAGO / Lobeca

HSV Hamburg: Späth beendet seine Karriere

Der 36 Jahre alte frühere Nationalspieler verlängert seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim Bundesliga-Aufsteiger nicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 15.12.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Jubel bei den Fußballern von Holstein Kiel nach dem Tor von Alexander Mühling (4.v.l.) zum 1:0 bei Schalke 04 © IMAGO / Ulrich Hufnagel Foto: Ulrich Hufnagel

Guter Auftakt: Holstein Kiel punktet bei Schalke 04

Der Fußball-Zweitligist kam am Sonntag im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres zu einem 1:1 beim Aufstiegskandidaten. mehr