Stand: 15.09.2019 18:10 Uhr

Spitzenreiter Hannover-Burgdorf weiter ungeschlagen

Fünfter Sieg im fünften Spiel: Die TSV Hannover-Burgdorf hat die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga erfolgreich verteidigt. Die "Recken" gewannen am Sonntag auch gegen den Bergischen HC mit 30:24 (13:8) und sind damit das einzige Team der Liga, das jedes Saisonspiel gewonnen hat. Die Niedersachsen feierten einen ungefährdeten Heimsieg, setzten sich schon früh auf 8:3 (20.) ab und bauten diese Führung zeitweise bis auf acht Tore aus (44.). Erfolgreichste Werfer der Partie waren Hannovers Timo Kastening und Morten Olsen mit je sechs Treffern. Torwart Domenico Ebner überragte mit 14 Paraden.

Startrekord in Stuttgart?

Hannover-Burgdorf - Bergischer HC 30:24 (13:8)

Tore Hannover-Burgdorf: Kastening (6/3), Olsen (6), Böhm (4), Büchner (4), Martinovic (3), Cehte (2), Feise (1), Mävers (1), Patrail (1), Pevnov (1), Thiele (1)
Tore Bergischer HC: A. Gunnarsson (6/5), Boomhouwer (3), Damm (3), Weck (3), Babak (2), Johannsson (2), Arnesson (1), Darj (1), Fraatz (1), Petrovsky (1), Stutzke (1)
Schiedsrichter: Simon Reich (Fellbach)/Hans-Peter Brodbeck (Heppenheim)
Zuschauer: 3.883
Strafminuten: 10/8
Disqualifikation: Donker (48.)/Stutzke (50.)

"Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Unsere Abwehr war bis zur letzten Sekunde super", sagte Hannovers Coach Antonio Carlos Ortega: "Wir sind jetzt mindestens eine Woche Tabellenführer und ich hoffe, das bleibt auch noch ein bisschen länger so." Mit einem weiteren Sieg am Donnerstag in Stuttgart könnten die "Recken" einen Startrekord in ihrer Bundesliga-Historie aufstellen. Danach warten jedoch vier Topteams auf die Überraschungsmannschaft: der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt, MT Melsungen mit dem Ex-Hannoveraner Kai Häfner, der Tabellenzweite SC Magdeburg sowie die Rhein-Neckar Löwen.

Nordhorn-Lingen verliert erneut

Liga-Schlusslicht Nordhorn-Lingen musste sich dagegen bei der HSG Wetzlar mit 27:34 (10:18) geschlagen geben. Der Aufsteiger wartet damit weiter auf den ersten Saisonsieg.

HSG Wetzlar - HSG Nordhorn-Lingen 34:27 (18:10)

Tore Wetzlar: Cavor (8), Björnsen (7), Rubin (5), Holst (4/1), Torbrügge (4), Feld (2), Lindskog (2), Mirkulovski (2)
Tore Nordhorn-Lingen: Mickal (7/2), Kalafut (4), Pöhle (4), Heiny (3), Vorlicek (3), Seidel (2), R. Weber (2/1), De Boer (1), Prakapenia (1)
Schiedsrichter: Fabian Baumgart (Altenheim)/Sascha Wild (Elgersweiher)
Zuschauer: 3.412
Strafminuten: 8/6
Disqualifikation: Torbrügge (58./3. Zeitstrafe) / -

Weitere Informationen

Handball-Youngster machen die "Recken" stark

Die TSV Hannover-Burgdorf hat mit vier Siegen aus vier Spielen einen perfekten Start in die Handball-Bundesligasaison hingelegt. Großen Anteil daran haben die zahlreichen Jung-Profis der "Recken". mehr

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 15.09.2019 | 22:50 Uhr