Sander Sagosen (l.) vom THW Kiel im Champions-League-Spiel gegen Pick Szeged beim Wurf © IMAGO / Holsteinoffice

Champions League: THW Kiel will im Hexenkessel von Szeged bestehen

Stand: 09.12.2021 08:03 Uhr

Das Weiterkommen in der Champions League steht für den deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel längst fest. Die "Zebras" wollen aber als Gruppenerster oder -zweiter direkt ins Viertelfinale. Ein Sieg bei Pick Szeged würde dabei enorm helfen.

von Jan Kirschner

Derzeit rangiert Kiel in der Gruppe A hinter Montpellier HB auf einem dieser beiden begehrten Plätze. Aber nur einen Zähler schlechter liegen Aalborg Handbold und Szeged. Der ungarische Meister erwartet die "Zebras" heute (20.45 Uhr) zum direkten Duell. Es könnte ein packendes Spiel werden, denn die Schleswig-Holsteiner sind nach einem Tal in der zweiten Oktober-Hälfte in bester Verfassung. Die Personallage ist hervorragend, die Ergebnisse stimmen.

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe A

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe A in der Handball-Champions-League. mehr

Von den jüngsten acht Partien ging nur das Spiel in Aalborg knapp verloren, zuletzt gelang in der "Königsklasse" ein Heimsieg gegen Vardar Skopje. Am Sonntag bestätigte ein klarer 32:23-Erfolg im Bundesligaspiel in Hamburg den Formanstieg. Das reichte aber nicht, um THW-Trainer Filip Jicha zufriedenzustellen: "Wir befinden uns im Dezember und müssen in einen Tunnel kommen. Zu viel Lob könnte dazu führen, dass wir aufhören, weiter konsequent zu arbeiten."

Szeged weiht gegen Kiel seine neue Arena ein

Der Hexenkessel in Süd-Ungarn bietet 8.300 Fans Platz - und nach Angaben des Clubs waren für die Premiere alle Tickets innerhalb von nur 17 Minuten vergriffen. Denkwürdig war das Hinspiel: Die "Zebras" machten aus einem frühen Fünf-Tore-Rückstand eine 17:14-Pausenführung, sausten zu einem Sieben-Tore-Polster, um sich letztendlich mit einem 32:32 begnügen zu müssen.

Nicht nur THW-Kreisläufer Hendrik Pekeler wunderte sich angesichts dieser Berg- und Talfahrt: "Das Spiel kurz zusammengefasst: Wir waren 15 Minuten richtig schlecht - und dann noch einmal die letzten fünf Minuten." Wie wird es diesmal gegen diesen renommierten Gegner laufen?

Weitere Informationen
Torhüter Niklas Landin vom THW Kiel © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

THW Kiel im Aufwind - wie spannend wird die Meisterschaft?

Der Handball-Rekordmeister feiert seinen dritten Sieg in Serie und macht weiter Druck auf den SC Magdeburg. mehr

Hendrik Pekeler vom THW Kiel im CL-Heimspiel gegen Vardar Skopje mit einem Dreher. © picture alliance Foto: Axel Heimken

THW Kiel in der Champions League wieder auf Kurs

Die "Zebras" stehen nach dem Heimsieg gegen Vardar Skopje in ihrer Gruppe wieder auf dem wichtigen zweiten Platz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 09.12.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Ein enttäuschter Yari Otto von Eintracht Braunschweig © IMAGO / Eibner

Dritte Liga: Braunschweig verliert, Meppen zurück in der Erfolgsspur

Die Eintracht unterlag am Mittwoch in Zwickau, der SVM gewann beim SC Verl. Schlusslicht TSV Havelse unterlag Wehen Wiesbaden. mehr