Symbolbild BV Cloppenburg © imago/ZweiKameraden

BV Cloppenburg: Ein Club kurz vor dem Kollaps

Stand: 18.11.2020 14:13 Uhr

Das Insolvenzverfahren läuft seit dem 1. September, die Fußballteams der Frauen und Männer gibt es nicht mehr: Der niedersächsische Traditionsclub BV Cloppenburg steht vor dem Aus.

von Christian Görtzen

Das Ausmaß der Tristesse offenbart sich stufenweise. Im Kopf der Homepage des BV Cloppenburg sind jubelnde Spielerinnen und Spieler in schwarz-weißen Trikots zu sehen, ein großes Banner mit der stolzen Aufschrift "100 Jahre Fussball an der Friesoyther Strasse" erscheint, und weitere Bilder zeigen treue Fans auf der Tribüne - alles ist offenbar ein großer Zusammenhalt beim BVC.

Das Logo des Fussballvereins BV Cloppenburg. © NDR Foto: NDR

AUDIO: BV Cloppenburg im Insolvenzverfahren (3 Min)

Weiter unten wird der Besucher willkommen geheißen. Etwas verstohlen daneben die Aufforderung "Rettet den BVC!" - es ist der Link zu einem Spendenkonto. In der Rubrik "Aktuelle Neuigkeiten" ist die "frischeste" vom 23. Dezember 2019, es wird darin auf ein Jugendturnier verwiesen. Der letzte Eintrag zu den Landesliga-Männern datiert vom 29. November 2019 und informiert darüber, dass die Partie gegen den SC Blau-Weiß Papenburg ausfällt - witterungsbedingt! So etwas gab es damals.

BVC eröffnet am 1. September das Insolvenzverfahren

Für Kristian Westerveld war diese Nachricht seinerzeit von Belang. Der niederländische Defensivspieler und die "Zebras" - das gehörte einfach fest zusammen. Bis Mitte dieses Jahres. Am 27. Juni erklärte der 36 Jahre alte Routinier, dass er den BVC verlassen würde, nach elf Jahren. Westerveld ging zum Nachbarverein SC Molbergen, nahm den persönlichen Abstieg in die Bezirksliga in Kauf. Er dürfte eine Ahnung gehabt haben, was kommen würde beim BVC - und wird sich wohl schnell bestätigt gefühlt haben.

Denn am 1. September eröffnete der Verein ein Insolvenzverfahren. Daraufhin wurde beschlossen, den Spielbetrieb im Erwachsenenbereich einzustellen. Die erfolgreichen Frauen des Clubs, die es bis in die Bundesliga und in den DFB-Pokal gebracht hatten und zu dem Zeitpunkt in der Zweiten Liga spielten, gab es fortan nicht mehr, genauso wenig wie die Männer, die einmal große Pläne gehabt hatten.

Trainerin Schulte: Zehn ausstehende Gehälter

"Das ist schon sehr traurig. Ich bin Kapitän gewesen, bin Assistenztrainer gewesen, habe mehr als 300 Pflichtspiele für den BVC bestritten - ich habe einen großen Teil meines Lebens dort verbracht", sagte Westerveld dem NDR. Tanja Schulte, die als Trainerin und Sportliche Leiterin ein Jahrzehnt lang den Frauenfußball im BVC geprägt hat, hatte schon Anfang des Jahres die Reißleine gezogen. "Bei mir waren es letztendlich zehn komplett ausstehende Gehälter. Deswegen war bei mir im Januar der Punkt erreicht, an dem es auch finanziell nicht mehr ging."

Weitere Informationen
Ein Fußball-Tor auf einem verwaisten Platz © imago images / Noah Wedel Foto: imago images / Noah Wedel

Amateurfußball in Niedersachsen pausiert bis Ende des Jahres

Der wegen der Corona-Krise unterbrochene Spielbetrieb im niedersächsischen Amateurfußball wird in diesem Jahr nicht mehr aufgenommen. mehr

Vom Notvorstand Lucien Olivier, der von Ende Mai bis Ende September an oberster Position ausgeholfen hat, zeigte sich Schulte enttäuscht. Sie habe ihm im Mai mitgeteilt, dass es 13, 14 Spielerinnen gebe, die weitermachen wollten. Olivier sei darauf nicht eingegangen. "Es ist keine Rückmeldung erfolgt", beklagte Schulte.

Notvorstand Olivier: Akten weg, Computer gelöscht

Olivier sagte, dass er einen Verein im Chaos vorgefunden habe. "Akten waren weg, Computer gelöscht. Stellen sie sich einen leeren Raum vor, und ringsherum standen ganz viele Leute, die etwas haben wollten, insbesondere Geld, und die nicht miteinander kooperierten."

Große Pläne mit Manzi, Biskup und Ivanauskas

Die Ursprünge der jetzigen Notlage des BVC liegen schon einige Jahre zurück. Erheblich dazu beigetragen hat sicherlich 1997 der Wunsch des örtlichen Feinkosthändlers Albert Sprehe, die BVC-Männer durch großes finanzielles Engagement in die drittklassige Regionalliga Nord zu führen, mindestens.

Der Verein verpflichtete unter anderem die ehemaligen St.-Pauli-Profis Kay Stisi und Leonardo Manzi, zur Saison 2000/2001 auch Werner Biskup als Trainer und Ex-HSV-Profi Valdas Ivanauskas für den Angriff. Der Sprung nach oben misslang, Mäzen Sprehe "wechselte" zum VfB Oldenburg, und der BVC konnte nur mit Müh und Not die Insolvenz abwenden.

Imke Wübbenhorst trainiert BVC-Männerteam

Nach dem Abstieg aus der viertklassigen Regionalliga Nord im Sommer 2016 gab es erneut finanzielle Schwierigkeiten. Der BVC sorgt im Dezember 2018 für Schlagzeilen, als er Imke Wübbenhorst als Trainerin für das Männer-Team verpflichtet.

Knapp zwei Jahre später befindet sich der Verein im Insolvenzverfahren, steht vor dem Ende. Obwohl Westerveld längst das Trikot des Nachbarclubs trägt, fühlt er mit dem BV Cloppenburg: "Die Hoffnung ist da, dass das alles noch gut zu Ende gehen wird. Aber ich weiß nicht, wie das gehen soll. Es würde mich überraschen."

Weitere Informationen
Trainerin Imke Wübbenhorst vom BV Cloppenburg (Foto aus dem April 2018) © imago/foto2press

Trainerin Wübbenhorst: Geht nicht, gibt's nicht

Imke Wübbenhorst muss mit dem BV Cloppenburg ein kleines Wunder schaffen. Die Aussichten? schlecht! Aber die erste Trainerin in einer der fünf höchsten deutschen Fußball-Ligen liebt ihren Job. mehr

Trainerin Imke Wübbenhorst vom BV Cloppenburg (Foto aus dem Jahr 2017) © imago/foto2press

Wübbenhorst hört als Cloppenburg-Coach auf

Imke Wübbenhorst hört am Saisonende als Trainerin des BV Cloppenburg auf. Die 30-Jährige hatte das Team erst im Dezember übernommen und damit für große Aufmerksamkeit gesorgt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 17.11.2020 | 11:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Polizisten im Einsatz vor dem Bremer Weserstadion. © picture alliance / dpa Foto: Carmen Jaspersen

Polizeikosten: Erneute juristische Niederlage für die DFL

Das Bremer Oberverwaltungsgericht hat die Klage gegen den Gebührenbescheid für ein Hochrisikospiel erneut abgewiesen. mehr

Enttäuschte Meppen liegen und knien auf dem Boden © imago images/Jan Huebner

SV Meppen: Bittere Niederlage nach Corona-Zwangspause

Die Emsländer verloren beim SV Wehen Wiesbaden mit 0:1. Beeindruckend war allerdings die Art und Weise, wie das Drittliga-Schlusslicht auftrat. mehr

Jens Härtel von Hansa Rostock © imago images/Jan Huebner Foto: Michael Taeger

Härtels Rückkehr nach Magdeburg: Keine Zeit für Nostalgie

Nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Dresden müssen die Rostocker heute beim 1. FCM unbedingt punkten. mehr

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Mit breiter Brust den "Betze" stürmen

Die Schleswig-Holsteiner wollen heute Abend ihre Erfolgsserie in Kaiserslautern fortsetzen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr