Hansa Rostocks Manuel Farrona Pulido (r.) bejubelt einen Treffer. © picture alliance / Fotostand

Hansa will dritten Sieg in Folge

Stand: 06.12.2020 13:11 Uhr  | Archiv

Der FC Hansa Rostock will heute mit einem Sieg beim SV Wehen Wiesbaden seine Position im Spitzentrio der Dritten Liga festigen. "Es wird ein schweres Spiel", sagt Trainer Jens Härtel.

"Wir hatten eine Englische Woche und haben eine lange Reise. Wir müssen die Bereitschaft entwickeln, wieder so viel zu investieren wie in den letzten Spielen", so der Coach vor dem Gastspiel beim Zweitliga-Absteiger. Hansa hat die beiden vergangenen Partien gewonnen. Im Augenblick tragen die jüngsten Erfolge das Team durch das straffe Programm. "Den meisten Spaß haben wir, wenn es um Punkte geht", meinte Offensivspieler Korbinian Vollmann. Zudem verwies Trainer Härtel darauf, dass es im Kader genug Optionen gibt, dem einen oder anderen Spieler auch mal eine Pause zu verschaffen.

Wiesbaden zählt zu den Aufstiegskandidaten

Härtel kann mit Mittelfeldspieler Björn Rother planen, der beim 2:0-Heimsieg gegen Türkgücü München am Mittwoch mit einer Fußverletzung ausgewechselt werden musste. "Ihm geht es erstaunlich gut. Er hat trainiert. Wir können Entwarnung geben", sagte der Coach. Rechtsaußen Nik Omladic wird hingegen ebenso weiter fehlen wie die beiden Defensivspieler Nils Butzen und Max Reinthaler.

Der Gegner aus Wiesbaden ist als Zweitliga-Absteiger bislang etwas unter den Erwartungen geblieben, zählt aber weiterhin zum großen Kreis der Aufstiegskandidaten. Die Rostocker laufen als Tabellen-Vierter auf. Mit einem Sieg könnten sie die Spitzenreiter-Position erklimmen. Seit 13 Uhr berichten NDR 1 Radio MV und ndr.de live aus dem Stadion in Wiesbaden.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Sport kompakt | 06.12.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Bakery Jatta vom HSV © imago images / Philipp Szyza

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen HSV-Profi Bakery Jatta

Nach Auffassung der Behörde soll er tatsächlich Bakary Daffeh heißen und auch ein falsches Geburtsdatum angegeben haben. mehr