Stand: 13.02.2018 16:00 Uhr

VfL Wolfsburg droht Fans mit Kündigung

Insgesamt 19.500 Anhänger des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg sind derzeit im Besitz einer Dauerkarte. Doch diese Zahl könnte sich bald verringern: Der Verein hat angekündigt, denjenigen Fans die Karte zu entziehen, die nicht mindestens zehn der insgesamt 17 Liga-Heimspiele pro Saison besuchen oder ihre Karten zumindest über die Ticketbörse des Clubs anbieten. "Mit den Kündigungen wollen wir leere Plätze in der Fankurve verhindern und anderen Fans die Chance auf diese Tickets geben - ähnlich wie dies Bayern München auch tut", sagte ein VfL-Sprecher am Dienstag. Der große Unterschied: Beim Branchenprimus aus München ist das Stadion meist ausverkauft.

Zeitpunkt einfach schlecht gewählt

Bereits in den vergangenen zwei Spielzeiten hat der VfL Wolfsburg etwa 1.000 Dauerkartenbesitzern eine Kündigung zugestellt. Die Ankündigung, nun wieder so vorgehen zu wollen, hat bei einer Handvoll Fans offenbar Unmut erregt. Sie haben sich beim Verein über die Drohung beschwert. "Mit Blick auf die derzeitige sportliche Lage war der Zeitpunkt des Postversands einfach schlecht gewählt", so der Sprecher weiter. Der VfL Wolfsburg steht derzeit in der Tabelle der Bundesliga auf Rang 13 mit nur vier Punkten Abstand zum Relegationsplatz.

Weitere Informationen

Werder mit Big Point - "Wölfe" in Not

Im Kampf um den Klassenverbleib hat Werder Bremen nur noch einen Punkt Rückstand auf Wolfsburg. Die Grün-Weißen sind auf dem Weg nach oben, dem VfL droht der Absturz. (12.02.2018) mehr

Pokal: Wolfsburg scheitert auf Schalke

Der VfL Wolfsburg ist im DFB-Pokal-Viertelfinale ausgeschieden. Die harmlosen Niedersachsen verloren beim FC Schalke 04 und können sich jetzt ganz auf die Mission Klassenerhalt konzentrieren. (08.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 13.02.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Sport

01:40
NDR Info
01:15
NDR 2

Zverev nun gegen sein großes Idol

16.11.2018 18:46 Uhr
NDR 2
03:07
NDR 2

Dahmke: "Wussten, dass es schwer wird"

15.11.2018 21:54 Uhr
NDR 2