Stand: 06.06.2012 17:46 Uhr  | Archiv

Hannovers höchster Bundesligasieg

Hans Siemensmeyer © picture-alliance Foto: Sven Simon
Eröffnete nach fünf Minuten den Torreigen gegen Neunkirchen: Hans Siemensmeyer.

In seinen ersten Bundesligajahren sorgte Hannover 96 für viel Furore. Nach dem beachtlichem fünften Platz als Aufsteiger in der Saison 1964/1965 reichte es zwar in der Folgespielzeit nur zu Rang zwölf, aber die Niedersachsen stellten eine Bestmarke auf, die bis heute nicht mehr erreicht wurde. Am 18. September bezwangen die Hannoveraner Borussia Neunkirchen mit 6:0 - der höchste Bundesligasieg der Clubgeschichte. Eine Woche später wurde Tasmania Berlin auswärts 5:1 besiegt, danach gab es ein 5:2 in eigenen Stadion gegen den Karlsruher SC. Nach den 16 Treffern in drei Spielen war Hannover am achten Spieltag der Saison Vierter und hatte sieben Tore mehr (24) geschossen als Spitzenreiter 1860 München (17).

Hannover 96 - Borussia Neunkirchen 6:0 (4:0)

Tore: 1:0 Siemensmeyer (5.), 2:0 Rodekamp (11.), 3:0 Rodekamp (37.), 4:0 Bandura (45.), 5:0 Mittrowski (60.), 6:0 Leist (89./Eigentor)
Hannover: Podlasly - Steinwedel, Bohnsack - Mittrowski, O. Laszig , Bena - Siemensmeyer, Nix - Heiser , Rodekamp, Bandura
Neunkrichen: Ertz - Schröder, Schreier - Melcher, Leist, Schock - Heiden, Wingert - May, Simmet, Görts

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 22.09.2012 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Laufduell zwischen der Wolfsburgerin Ewa Pajor (l.) und Jacqueline Meißner © IMAGO / Nordphoto

VfL Wolfsburg: Frauen starten gegen Essen in die neue Saison

Wegen der Fußball-Europameisterschaft in England beginnt die Bundesliga der Frauen erst Mitte September. mehr