Hannovers Baris Basdas (l.) © IMAGO / Zink

2:2 - Hannover 96 verspielt gegen Fürth zweimal eine Führung

Stand: 27.02.2021 14:52 Uhr  | Archiv

Hannover 96 ist am Sonnabend im Zweitliga-Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth zu einem 2:2 (1:0) gekommen. Allerdings waren für die "Roten" ob des Spielverlaufs auch drei Punkte drin.

von Florian Neuhauss

Die Partie gegen die Franken war ein Spiegelbild der ganzen Saison. Lust und Frust lagen dicht beieinander. Was sich die Hannoveraner vorne gegen die so auswärtsstarken und in der Rückrunde noch ungeschlagenen Fürther gerade aufgebaut hatten, warfen sie mit dem Hinterteil wieder um. Selbst eine Portion Spielglück reichte dem Team von Trainer Kenan Kocak nicht zum elften Saisonsieg. Der 96-Coach sprach von dem "erwartet schweren Spiel" und einem "gerechten Ergebnis". Seine Mannschaft habe eine "Wahnsinns-Mentalität" gezeigt.

Dennoch: Weil in den Parallelspielen Bochum und auch Holstein Kiel (1:0 gegen Aue) siegten, ist der Rückstand auf die direkten Aufstiegsplätze auf elf Punkte angewachsen. Zudem sahen Jaka Bijol und Valmir Sulejmani am Sonnabend jeweils die fünfte Gelbe Karte. Damit fehlen der slowenische Mittelfeldmann und der Stürmer ihren Farben in einer Woche in Aue.

96 im Glück - und plötzlich in Führung

Hannover überließ den Fürthern zunächst das Aufbauspiel - und lauerte auf schnelle Umschaltmomente. Doch so richtig klappen wollte es damit nicht. Zielstrebiger agierten die Franken, 96-Keeper Michael Esser verhinderte gegen den frei vor ihm auftauchenden Havard Nielsen mit einer tollen Reaktion den Rückstand (19.). Neun Minuten später entschärfte Linksverteidiger Niklas Hult einen Angriff der Spielvereinigung gerade noch, indem er den Ball gegen den Pfosten des eigenen Tores donnerte. Und Sekunden später rettete Marcel Franke im letzten Moment artistisch gegen Branimir Hrgota.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Kurz vor der Pause jubelten allerdings auf einmal die Hausherren. Genki Haraguchi, der mal wieder einen Sahnetag erwischt hatte, holte sich selbst den Ball und schob nach ein paar schnellen Schritten zum 1:0 ein (41.). Es war der erste 96-Schuss aufs Tor. Marvin Ducksch hätte vier Minuten später sogar noch erhöhen können, scheiterte aber nach super Zusammenspiel mit Haraguchi an Fürths Torhüter Sascha Burchert. Die Führung nach 45 Minuten hätte trotzdem kaum glücklicher sein können.

Rasantes Spiel in der zweiten Hälfte

Kurz nach dem Seitenwechsel wackelte das 1:0 bedenklich - aber 96 konnte sich auf Esser verlassen. Baris Basdas hatte den Ball aus wenigen Metern aufs eigene Tor gelenkt, sein Schlussmann reagierte aber bärenstark (47.). Die Partie war nun allerdings offen. Ducksch scheiterte mit seinem Kopfball an Burchert, Sulejmani schoss knapp am Pfosten vorbei (57.). Statt 2:0 stand es wenig später jedoch 1:1. Der kurz zuvor eingewechselte Moussa Doumbouya verlängerte einen Freistoß ungeschickt an den langen Pfosten, wo Nielsen den Ball per Volleyschuss unter die Latte jagte (68.).

Aber Doumbouya machte seinen Fehler schnell wieder wett. Einen Freistoß von Dominik Kaiser köpfte der Mann aus der U23 zum 2:1 ein (70.). Die Freude währte nur kurz, weil Franke einen Schuss von Dickson Abiama unhaltbar für Esser abfälschte - 2:2 (76.). Und dabei blieb es. Das Remis war am Ende genauso leistungsgerecht wie enttäuschend für beide Seiten.

23.Spieltag, 27.02.2021 13:00 Uhr

Hannover 96

2

Greuther Fürth

2

Tore:

  • 1:0 Haraguchi (41.)
  • 1:1 H. Nielsen (68.)
  • 2:1 Doumbouya (70.)
  • 2:2 Abiama (76.)

Hannover 96: M. Esser - Muroya, M. Franke, Basdas, Hult - Do. Kaiser (85. Twumasi), Bijol - Ochs (80. Elez), Haraguchi, Sulejmani (67. Doumbouya) - Ducksch (85. Muslija)
Greuther Fürth: Burchert - Meyerhöfer, Barry, Bauer, Raum - Sarpei (46. Tillman) - Seguin, Stach - Ernst - Hrgota (68. Abiama), H. Nielsen
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 27.02.2021 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2. Bundesliga

Hannover 96

Mehr Fußball-Meldungen

Bremens Milos Veljkovic feiert den Aufstieg in die Bundesliga. © IMAGO / Joachim Sielski

Werder ist wieder da! Baumann: "Wird verdammt schwer"

Nach einer durchfeierten Aufstiegs-Nacht beginnen für Werder Bremen schwierige Planungen für die neue Saison in der Fußball-Bundesliga. mehr