Hendrik Weydandt von Hannover 96 am Boden © imago images/Joachim Sielski

Bitter: Hannover 96 lässt Chancen aus und Punkte liegen

Stand: 12.02.2021 21:35 Uhr

Hannover 96 hat es verpasst, in der Zweiten Liga Druck auf die topplatzierten Teams auszuüben. Die Niedersachsen kamen am Freitagabend gegen den SC Paderborn nicht über ein 0:0 hinaus.

von Florian Neuhauss

Damit bleibt es dabei: Die "Roten" bekommen es in dieser Saison einfach nicht hin, die für den Sprung nach oben nötige Siegesserie zu starten. Mehr als zwei Dreier in Folge sind der Mannschaft von Trainer Kenan Kocak noch nicht gelungen. Besonders von einer Euphorie nach dem so prestigeträchtigen Derbysieg in Braunschweig war gegen Paderborn rein gar nichts zu sehen. "Es war das erwartet intensive Spiel", sagte Kocak nach der Partie. Der 96-Coach sprach "von einem gerechten Ergebnis und einem gewonnenen Punkt".

Ausgerechnet auf die großen Rivalen ist 96 nun angewiesen, damit der Rückstand auf die Aufstiegsränge nicht weiter anwächst. Die Eintracht gastiert in Bochum. Der HSV darf nicht gegen Fürth gewinnen. Hendrik Weydandt ist optimistisch: "So lange es rechnerisch möglich ist, werden wir den Aufstieg nicht abhaken."

Ducksch vergibt, Esser hält den Kasten sauber

Zu Beginn wackelte die Paderborner Abwehr mehrmals - aber Hannover schlug daraus kein Kapital. Danach standen die Gäste besser und ließen nur eine klare Torchance zu: Marvin Ducksch scheiterte nach Flanke von Weydandt per Kopf an SCP-Torhüter Leopold Zingerle (17.).

Der Bundesliga-Absteiger aus Ostwestfalen, der sich mit den Hannoveranern die Spielanteile teilte, wusste mit seinem Ballbesitz deutlich mehr anzufangen. Schon Dennis Srbeny hätte in der zehnten Minute das 1:0 für die Gäste machen müssen, brachte aber nach einer sehenswerten Kombination seiner Mitspieler das Kunststück fertig, den Ball aus drei Metern über das leere Tor zu schießen.

25 Minuten später kam Sebastian Vasiliadis nach einem nicht weniger schönen Spielzug zum Abschluss, doch Keeper Michael Esser und Abwehrchef Timo Hübers klärten mit vereinten Kräften vor der Linie. Und wiederum der Torhüter war mit einer Flugeinlage zur Stelle, als Jaka Bijol den Ball aufs eigene Tor gebracht hatte (42.).

Erst Blitzstart, dann wie vor Kälte erstarrt

Kocak hatte seinen "Roten" bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt offenbar in der Pause ordentlich Feuer gemacht. Sein Team legte los wie die Feuerwehr. Ducksch zog volley vom Sechzehner ab (47.), Bijol kam aus sechs Metern frei zum Kopfball (49.) - Torwart Zingerle musste aber nicht eingreifen.

Weitere Informationen
Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Hannover blieb nun spielbestimmend, ohne allerdings wirklich zu glänzen. Dominik Kaiser verzog bei seinem Schuss deutlich (58.). Die beste Chance hatte kurz darauf Weydandt, der den Ball in der eigenen Hälfte bekam und dann davonzog. Nach langem Sprint scheiterte er an Zingerle, der den Ball um wenige Zentimeter am Pfosten vorbeilenkte (61.).

Doch mit der vergebenen Großchance von Weydandt gab es einen Bruch im 96-Spiel, das wie erstarrt wirkte. In der Schlussphase passierte vor dem Paderborner Tor praktisch nichts mehr. Die Gäste wurden wieder aktiver, agierten aber auch nicht zwingend genug. Das Remis war am Ende leistungsgerecht.

21.Spieltag, 12.02.2021 18:30 Uhr

Hannover 96

0

SC Paderborn

0

Tore:
Hannover 96: M. Esser - Muroya, M. Franke, Hübers, Hult - Do. Kaiser (85. McKinze Gaines II), Bijol - Haraguchi, Muslija (68. Sulejmani) - Weydandt, Ducksch (55. K. Schindler)
SC Paderborn: Zingerle - Ananou, Hünemeier, Schonlau, Collins - Schallenberg - Thalhammer, Vasiliadis (65. Ingelsson) - Führich (77. Terrazzino), Srbeny (89. Owusu), Antwi-Adjej (77. Justvan)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 12.02.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Keeper Ioannis Gelios (l.) von Holstein Kiel rettet vor Simon Terodde vom Hamburger SV © Witters Foto: Valeria Witters

Kiel entführt 1:1 im Nordduell beim HSV und bleibt Zweiter

Die Schleswig-Holsteiner müssen gegen starke Hamburger Schwerstarbeit in der Abwehr verrichten. Mit Glück gelingt ihnen der Punktgewinn. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr