Paulo Otavio (l.) vom VfL Wolfsburg foult  Munas Dabbur von der TSG Hoffenheim © IMAGO / Jan Huebner

Wolfsburg-Profi Otavio entschuldigt sich für Foul und Rote Karte

Stand: 07.03.2021 18:33 Uhr

Linksverteidiger Paulo Otavio vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat sich mit einer langen Instagram-Botschaft für sein hartes Foul und seine Rote Karte in der Partie am Sonnabend bei der TSG Hoffenheim (1:2) entschuldigt.

"Gott sei Dank habe ich meinen Gegenspieler nicht verletzt", schrieb der 26-jährige Brasilianer. "Als ich mit diesem Sport anfing, hatte ich mir nicht vorgestellt, dass ich so weit kommen würde. Ich habe von Momenten geträumt, in denen ich die Spiele als Held verlassen würde. Ich würde aber sagen, dass das heute einer der Alpträume war."

Glasner: "Ein herzensguter Mensch"

In der Nachspielzeit der Partie bei der TSG hatte Otavio Stürmer Munas Dabbur mit einer eingesprungenen Grätsche zu Fall gebracht. Schiedsrichter Markus Schmidt zeigte dem Abwehrspieler daraufhin die erste Rote Karte seiner Profikarriere.

"Es war heftig und es war unnötig", sagte VfL-Trainer Oliver Glasner am Sonntag dem NDR, aber "in Ausnahmefällen reagieren wir vielleicht manchmal so, wie wir nicht sollten. Und so war es bei Paolo auch." Der Brasilianer sei "ein herzensguter Mensch, der niemandem etwas Schlechtes möchte". Sportdirektor Marcel Schäfer warnte davor, Otavio als Treter abzustempeln: "Das war mehr als eine Rote Karte. Da müssen wir nicht drüber reden. Das hat er auch eingesehen. Aber jemanden jetzt zu verurteilen, das ist komplett verkehrt."

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 07.03.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Maskottchen Donni vom Fußball-Regionalligisten VfB Oldenburg © picture alliance / nordphoto

Regionalliga Nord: VfB Oldenburg fordert Aufstiegsrunde

Der Traditionsclub möchte, dass alle Nordvereine, die eine Drittliga-Lizenz beantragt haben, gegeneinander antreten. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr