Stand: 24.06.2020 13:19 Uhr

Werder - HSV: Ein Strohhalm-Duell, das keiner will

von Johannes Freytag, NDR.de
Werders Philipp Bargfrede kämpft gegen Hamburgs Aaron Hunt (l.) um den Ball. © dpa Foto: Carmen Jaspersen
Werder Bremens Philipp Bargfrede (r.) und Hamburgs Aaron Hunt könnten sich nach zweieinhalb Jahren wieder auf dem Fußballplatz begegnen.

Die Fußball-Nordclubs Werder Bremen und Hamburger SV eint eine kuriose Situation: Beide hoffen, am kommenden Wochenende den Relegationsplatz zu erreichen. Bundesligist Werder, um den direkten Abstieg zu vermeiden - Zweitligist HSV, um doch noch die Chance auf den Aufstieg zu wahren. Das Problem: Erreichen die Clubs ihre Ziele, droht ihnen das direkte Duell - und das sorgt vor allem bei den Sympathisanten der beiden Nordrivalen für Sorgenfalten.

Seeler: "Schlimme Erinnerungen" an Nordderbys

"Ich würde den HSV in der Relegation lieber gegen Düsseldorf sehen. Gegen Werder möchte ich nicht spielen", sagte HSV-Ikone Uwe Seeler der "Sport Bild".

Weitere Informationen
Werder-Torwart Tim Wiese trifft HSV-Stürmer Ivica Olic © Witters Foto: Valeria Witters

Werder - HSV: Die ewigen Rivalen

NDR.de blickt auf die bewegte Geschichte des Derbys zurück. mehr

Er habe "einige schlimme Erinnerungen" an das Nordderby: "Allein die vier Partien in 19 Tagen 2009 gegen Bremen sind unvergessen." Damals schied der HSV in der Europa League und im DFB-Pokal gegen die Bremer aus und verlor zudem das Bundesligaduell.

Seeler befürchtet nun außerdem, dass durch eine Relegation die Beziehung zu einem alten Freund von der Weser leiden könnte. Er möchte "mit meinem Kumpel Max Lorenz weiterhin in Ruhe ein Bierchen trinken", sagte Seeler über die Werder-Legende.

Kroos will Werder mit Union helfen

Sowohl Werder als auch der HSV sind auf Schützenhilfe angewiesen. So muss Union Berlin gegen Düsseldorf punkten, damit Werder bei einem eigenen (hohen) Erfolg an den Rheinländern vorbeiziehen kann. Ein ehemaliger Bremer Profi in Diensten der "Eisernen" will alles daran setzen, dass dies klappt. "Ich versuche, das auch an meine Kollegen weiter zu geben", erklärte MIttelfeldspieler Felix Kroos in seinem Podcast "Einfach mal luppen", den er gemeinsam mit seinem Bruder Toni betreibt. Auch der 2014er-Weltmeister, outete sich als Werder-Fan und hofft auf den Klassenerhalt: "Bremen gehört in die Bundesliga."

Kölns Czichos: "Motiviert" gegen Werder

Eine Bindung zu Werder hat auch Rafael Czichos, der am Wochenende mit dem 1. FC Köln im Weserstadion gastiert.

Der 30-Jährige, der im Bremer Umkreis aufwuchs und nach eigenen Angaben in Werder-Bettwäsche schlief, lehnt Schützenhilfe aber ab und kündigte im "Weser-Kurier" einen "motivierten Auftritt" seiner Mannschaft an: "Keiner will sich hinterher dumme Sprüche anhören, und jeder will mit einem Sieg in den Urlaub gehen. Auch wenn Düsseldorf unser Rivale hier im Rheinland ist. Diese Verantwortung haben wir gegenüber uns selbst und dem Rest der Liga." Auch FC-Sportchef Horst Heldt stellte in der "Sport Bild" klar: "Wir schenken nichts ab."

Heidenheim-Aufstieg besser für Bielefeld?

Die Hamburger Hoffnungen fußen auf der besonderen Beziehung zu Bielefeld, seit Jahrzehnten gibt es zwischen beiden Clubs eine Fanfreundschaft.

Aufsteiger und Zweitligameister Arminia muss gegen den HSV-Konkurrenten 1. FC Heidenheim punkten und Trainer Uwe Neuhaus verspricht Schützenhilfe: "Wir haben das letzte Ziel, bis zum Saisonende ungeschlagen zu bleiben."

Allerdings dürfte es der Arminia durchaus gelegen kommen, wenn der HSV nicht aufsteigt: Die Hamburger wären in der Bundesliga ein vermeintlich größerer Konkurrent im zu erwartenden Abstiegskampf als Heidenheim. Auch finanziell würde Bielefeld profitieren: Heidenheim liegt im TV-Ranking hinter den Ostwestfalen, die Arminia würde zwei Millionen Euro mehr an Fernsehgeldern erhalten als im Falle eines HSV-Aufstiegs. Aber das ist alles Spekulation, das Duell Werder - HSV will ja ohnehin niemand.

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 27.06.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Horst Hrubesch (M.) beobachtet die HSV-Profis beim Training. © Witters Foto: Valeria Witters

HSV: Hrubesch verbreitet Optimismus - "Glauben noch daran"

"Handaufleger" Hrubesch hat seinen typischen "Es wird schon alles gut"-Zauber versprüht. Am Montag gegen Nürnberg ist die Mannschaft gefordert. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr