Verteidiger Fabio Chiarodia vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen © IMAGO / Sven Simon

Werder Bremen muss Abwehr-Juwel Chiarodia ziehen lassen

Stand: 28.06.2023 12:41 Uhr

Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss eines seiner größten Talente ziehen lassen. Verteidiger Fabio Chiarodia wechselt zum Ligarivalen Borussia Mönchengladbach.

Der gerade erst vor wenigen Wochen 18 Jahre alt gewordene Italiener macht von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch machen, die es ihm erlaubt, für eine festgeschriebene Ablösesumme von zwei Millionen Euro die Hanseaten zu verlassen. Beim fünfmaligen deutschen Meister erhält er einen Vierjahreskontrakt. "Fabio Chiarodia ist eines der größten Talente auf seiner Position in Deutschland", urteilte Gladbachs Geschäftsführer Sport, Roland Virkus.

Der Abwehrspieler selbst meinte: "Ich möchte für diesen großen Traditionsverein mein Bestes geben und mich selbst dabei weiterentwickeln. Der Verein ist sehr familiär und ich denke, dass das Gesamtpaket sehr gut zu mir - sowohl als Mensch als auch als Fußballer - passt."

Weitere Informationen
David Kownacki © Picture alliance Foto: Nordphoto

Bundesliga Zu- und Abgänge: VfL Wolfsburg und Werder Bremen

Alle Zu- und Abgänge der norddeutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und Werder Bremen in der Saison 2023/2024 im Überblick. mehr

Chiarodia jüngster Werder-Profi aller Zeiten

Chiarodia war 2014 aus der Jugend des VfL Oldenburg zu den Bremern gewechselt. Dass er ein hochveranlagter Abwehrspieler ist, wurde rasch deutlich. Im Alter von nur 16 Jahren und 188 Tagen feierte er sein Zweitliga-Debüt für Werder in der Partie beim SSV Jahn Regensburg. Damit ist der italienische Junioren-Nationalspieler der jüngste Profi der Grün-Weißen in der Vereinshistorie. Gut ein Jahr später folgte dann der erste Bundesliga-Einsatz für den Linksfuß.

In der abgelaufenen Spielzeit lief er insgesamt dreimal für das Erstliga-Team der Hanseaten auf. Nachdem er zweimal als "Joker" Bundesliga-Luft hatte schnuppern dürfen, nominierte ihn Coach Ole Werner am 25. Spieltag erstmals für die Startelf. Der Gegner damals hieß: Borussia Mönchengladbach.

Weitere Informationen
Naby Keïta, Neuzugang bei Werder Bremen © Werder Bremen

Werder Bremen verpflichtet Liverpool-Star Keïta

Der Nationalspieler Guineas wechselt ablösefrei zu den Hanseaten. Für ihn ist Werder nach RB Leipzig die zweite Bundesliga-Station. mehr

Ole Werner bejubelt den Klassenerhalt © picture alliance Foto: nordphoto GmbH / Kokenge

Nach Klassenerhalt: Werder Bremen verlängert mit Trainer Werner

Erst schaffte er den Aufstieg, dann den Klassenerhalt - jetzt will der 35-Jährige die Grün-Weißen wieder in der Bundesliga etablieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 26.06.2023 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bundesliga

Werder Bremen

Mehr Fußball-Meldungen

96-Geschäftsführer Martin Kind © imago images / nordphoto

Hannover 96: Ex-Boss Kind versöhnlich - "Konflikte brauchen wir nicht"

Nach seiner vom BGH bestätigten Absetzung schlägt der Ex-Geschäftsführer versöhnliche Töne an. Zugleich betont er, noch immer eine andere Rechtsauffassung zu haben. mehr