Die Stürmer Niclas Füllkrug und Davie Selke (v.l.) von Werder Bremen © imago images / Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

Werder Bremen: Ins neue Jahr mit Füllkrug und Selke

Stand: 02.01.2021 14:51 Uhr

Beim Heimspiel heute Nachmittag gegen Union Berlin zählt das lange verletzte Sturmduo Niclas Füllkrug/Davie Selke wieder zum Kader von Werder Bremen. Dafür fällt in Nick Woltemade ein anderer Angreifer aus.

Für einen erfolgreichen Start ins neue Jahr wäre es natürlich von Vorteil, wenn Werder-Trainer Florian Kohfeldt heute (15.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) sein lange verletztes Sturmduo Füllkrug/Selke wieder aufstellen könnte. Bei Selke war klar, dass er zum Kader zählen wird, hinter Füllkrug stand lange noch ein Fragezeichen, obwohl er in den vergangenen Tagen zum Teil schon wieder auf dem Trainingsplatz mitwirken konnte.

Baumann mahnt: "Vernünftiger Aufbau sehr wichtig"

Erst nach dem Abschlusstraining fiel die Entscheidung. Der Angreifer ist dabei, wird aber allenfalls zu einem Joker-Einsatz kommen. Auch Sportchef Frank Baumann, dessen Vertrag kurz vor dem Jahreswechsel verlängert wurde, hatte zuvor zur Vorsicht gemahnt: "Er ist schon einige Wochen ausgefallen, da ist ein vernünftiger Aufbau sehr wichtig, weil wir sehr intensive Wochen vor uns haben."

Zumal in Nick Woltemade ein weiterer Angreifer wegen einer Viruserkrankung auf unbestimmte Zeit ausfällt: "Es ist kein Corona, aber wir müssen abwarten, wie lange es bei ihm dauert", sagte Kohfeldt.

Füllkrug noch immer bester Werder-Torschütze

Wie wichtig vor allem Füllkrug ist, zeigt allein die Tatsache, dass er trotz seiner verletzungsbedingt erst fünf Bundesligaspiele mit vier Toren immer noch Werders treffsicherster Angreifer ist. Gleichwohl ist gerade bei dem 27-Jährigen Vorsicht angebracht. Schließlich hat Füllkrug schon drei Knorpelschäden, einen Kreuzbandriss sowie weitere Bänder-Verletzungen durchgemacht.

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Und bei der aktuellen Blessur ist die erste Prognose, wonach er nur vier Wochen fehlen würde, längst überholt. Füllkrug fällt bereits seit Ende Oktober aus. Bei gesteigerter Belastung hatte seine Wade "eine Reaktion" gezeigt und der Profi musste "deutlich langsamer" aufgebaut werden, wie Kohfeldt sagte.

Daher fehlte der Stürmer auch im letzten Pflichtspiel des Jahres - beim 3:0 im DFB-Pokal gegen seinen Ex-Club Hannover 96. Der Sieg bestätigte die Trendwende, die Werder vier Tage zuvor in der Bundesliga mit dem 1:0 in Mainz herbeigeführt hatte. Nun könnte mit dem ersten Pflichtspiel-Sieg des neuen Kalenderjahres sogar eine (kleine) Erfolgsserie entstehen.

Mögliche Aufstellungen:

Werder Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Toprak, Friedl, Augustinsson - Groß - Eggestein, Möhwald - Schmid, Sargent, Bittencourt
Union Berlin: Luthe - Trimmel, Friedrich, Knoche, Lenz - Andrich, Prömel - Becker, Ingvartsen, Bülter - Awoniyi

Weitere Informationen
Manager Frank Baumann von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge

Vertrag verlängert: Manager Baumann bleibt bei Werder Bremen

Der Aufsichtsratsvorsitzende Marco Bode freut sich über "Planungssicherheit auf dieser wichtigen Position". Das freut nicht alle. mehr

Werder Bremens Theodor Gebre Selassie (l.) © picture alliance/dpa Foto: Ronny Hartmann

Schwieriges Jahr endet versöhnlich: Werder in Festtagsstimmung

In der Bundesliga ein komfortabler Vorsprung auf die Abstiegsplätze, im Pokal im Achtelfinale: Bremen steht deutlich besser da als vor einem Jahr. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 02.01.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Trainerin Imke Wübbenhorst bei einer Pressekonferenz von Sportfreunde Lotte © imago images / Noah Wedel

Imke Wübbenhorst: "Ich sollte nicht ganz so viel ich selber sein"

Nach ihrer Entlassung beim Regionalligisten Lotte fragt sich die Fußballtrainerin im NDR 2 Bundesligashow-Podcast, ob sie zu authentisch ist. mehr

HSV-Trainer Daniel Thioune auf dem Trainingsplatz mit einer Taktiktafel © Witters

Nordduell: Der HSV braucht Geduld, Braunschweig mehr Mut

Hamburgs Trainer Daniel Thione warnte nach der jüngsten 5:0-Gala gegen Osnabrück vor einer übertriebenen Erwartungshaltung. mehr

Osnabrücks Trainer Marco Grote © imago images / Jan Huebner

Osnabrück will gegen Aue die Wende - Grote plant Veränderungen

Aus den jüngsten fünf Spielen setzte es vier Niederlagen für die Niedersachsen. Ein Problem ist die Heimschwäche des VfL. mehr

Rostocks Jan Löhmannsröben jubelt nach seinem Tor. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

Hansa Rostock in Duisburg: Ein Hausaufgaben-Spiel

Die Rostocker treten zum Rückrunden-Auftakt in der Dritten Liga beim Vorletzten an - als Favorit, aber mit Verletzungssorgen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr