Stand: 25.08.2020 11:30 Uhr

VfL Wolfsburg verpflichtet Franzosen Lacroix

Maxence Lacroix in Aktion. © imago images / PanoramiC
Maxence Lacroix ist der dritte Franzose im VfL-Kader.

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den zweiten Neuzugang für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht. Nach dem polnischen Stürmer Bartosz Bialek wechselt der franzöische Innenverteidiger Maxence Lacroix zu den Niedersachsen. Der 20 Jahre alte und 1,90 Meter große U20-Nationalspieler kommt vom FC Sochaux-Montbéliard und erhält beim VfL einen Vertrag bis 2024. Über eine Ablösesumme wurde nichts bekannt.

Schäfer über Lacroix: "Talentiert, jung und hungrig"

Für Sportdirektor Marcel Schäfer ist der junge Verteidiger ein wichtiger Baustein für die VfL-Zukunft: "Mit Maxence gehen wir unseren Weg konsequent weiter, talentierte, junge und hungrige Spieler nach Wolfsburg zu holen, die sich bei uns auf hohem Niveau weiterentwickeln und ihren nächsten Karriereschritt machen können. Er bringt alles mit, was es braucht, um sich in der Bundesliga durchzusetzen."

Dritter Franzose im Kader

Lacroix ist nach Josuha Guialvogui und Jerome Roussillon bereits der dritte Franzose, der bei den "Wölfen" unter Vertrag steht. Der in Villeneuve-Saint-Georges geborene Defensivspieler hat sich bereits einen ersten Eindruck von seiner neuen Heimat verschafft. "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung beim VfL und in der Bundesliga. Die Bedingungen in Wolfsburg sind toll, das Stadion gefällt mir total gut und gleich bei meinem ersten Besuch wusste ich, dass ich hier richtig bin und mich hier am besten weiterentwickeln kann."

Weitere Informationen
Maximilian Philipp vom VfL Wolfsburg © imago images/Joachim Sielski

Zu- und Abgänge der Bundesliga-Nordclubs

Wer kommt, wer geht? Alle Zu- und Abgänge der norddeutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und von Werder Bremen in der Saison 2020/2021 im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 25.08.2020 | 11:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Zuschauer beim Spiel Hansa Rostock gegen Halle. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild pool Foto: Bernd Wüstneck

So funktioniert das Zuschauer-Konzept von Hansa Rostock

Am letzten Spieltag gegen den VfB Lübeck dürfen 7.500 Fans ins Ostseestadion. NDR.de gibt einen Überblick über die Regeln. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr