Die Wolfsburger Felix Klaus, Yannick Gerhardt und Xaver Schlager (v.l.) attackieren Gladbachs Florian Neuhaus. © picture alliance / firo sportphoto Foto: Jürgen Ffromme

VfL Wolfsburg in Gladbach: In welche Richtung geht's?

Stand: 15.10.2020 11:48 Uhr

Mit drei Remis ist der VfL Wolfsburg schwach in die Fußball-Bundesliga gestartet. In Mönchengladbach stehen die "Wölfe" am Scheideweg.

VfL-Coach Oliver Glasner sprach vor der Partie heute Abend (20.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) von "viel Wucht und Power in der Offensive". Der Österreicher meinte dabei allerdings den Gegner Gladbach und dessen Stürmer wie Marcus Thuram, Alassane Plea und Breel Embolo. Denn von "Wucht und Power" kann beim VfL überhaupt nicht die Rede sein. Ein mageres Tor erzielte der VfL in drei Ligaspielen, in denen er zwar ungeschlagen, allerdings auch sieglos blieb. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Glasner bewertete den Start im NDR Interview als "durchschnittlich". Er könne aber "damit leben", ergänzte er und verwies darauf, dass gegen Leverkusen (0:0) und Augsburg (0:0) sogar Siege möglich, wenn nicht sogar verdient gewesen wären.

Bangen um Ginczek und Weghorst

"Wir hatten in allen Spielen die Möglichkeit, Tore zu erzielen. Diese haben wir bisher einfach nicht verwertet. Wir müssen versuchen, uns weiter vorne Möglichkeiten zu erarbeiten", sagte Glasner, der in den jüngsten Trainingseinheiten vor allem darauf den Fokus gelegt hatte. Allerdings mit der Schwierigkeit, dass ihm dabei nicht immer alle Spieler seines Kaders zur Verfügung standen. Daniel Ginczek setzte wegen muskulärer Probleme aus, hinter seinem Einsatz am Wochenende steht ebenso ein Fragezeichen wie hinter Wout Weghorst, den Knieprobleme plagen.

Nur einmal Training mit dem kompletten Team

Zudem fehlten die VfL-Profis, die mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren. Xaver Schlager, Pavao Pervan und Josip Brekalo steigen wegen obligatorischer Corona-Tests erst am Freitag ins Mannschaftstraining ein. Glasner hat vor der Partie in Gladbach also lediglich eine Einheit mit dem kompletten Kader: "Das ist nun mal so. Unsere Aufgabe als Trainer ist es, dafür Lösungen zu finden." Eine Lösung für die Defensive - in Kevin Mbabu, Paulo Otavio und William fallen gleich drei Außenbahnspieler aus - hat der VfL-Coach in Neuzugang Ridle Baku ausgemacht: "Er ist der einzige fitte Rechtsverteidiger. Er hat zwar erst dreimal mit dem Team trainiert, ist aber zurzeit dennoch die wahrscheinlichste Variante."

Was die Auswärtsbilanz der "Wölfe" in der Bundesliga betrifft, so ist sie ähnlich schwer zu bewerten wie der aktuelle Saisonstart. Von seinen vergangenen neun Auswärtsspielen in der Bundesliga hat der VfL nur eines verloren (sechs Siege, zwei Remis). Das klingt zunächst einmal gut. Diese einzige Niederlage gab es allerdings ausgerechnet in... Mönchengladbach.

So könnten sie spielen:
Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer, Neuhaus - Hofmann, Stindl, Thuram - Plea
Wolfsburg: Casteels - Baku, Lacroix, Brooks, Roussillon - Guilavogui - Gerhardt, Arnold - Steffen, Brekalo - Weghorst

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 17.10.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Trainer Daniel Thioune (l.) und St.-Pauli-Coach Timo Schultz © Witters

HSV gegen St. Pauli: Neue Trainer, neuer Geist

Daniel Thioune und Timo Schultz feiern heute ihre Derby-Premiere als Cheftrainer. Beide stehen bei ihren Clubs für einen neuen Geist. mehr

Sonny Kittel (l.) vom Hamburger SV im Duell mit Sebastian Ohlsson vom FC St. Pauli (Bild aus der Zweitliga-Saison 2019/2020) © Witters Foto: TayDucLam

HSV gegen St. Pauli: Neue Derbyhelden gesucht

Der HSV geht heute als Favorit in das Hamburger Stadtderby gegen St. Pauli. Zuletzt aber siegte der Kiezclub zweimal. mehr

Diego Maradona (r.) mit einem Meppener Gegenspieler. © imago/Fricke Foto: Fricke

Maradona wird 60: Erinnerungen an seinen Auftritt in Meppen

1982 hat Meppen Fußballgeschichte geschrieben: Diego Armando Maradona feierte im Emsland sein Debüt als Spieler des FC Barcelona. mehr

Hansa Rostocks Trainer Jens Härtel mit Mund-Nasen-Schutz © imago images/Karina Hessland

Hansa Rostock zahlt Corona-Tests für Pokalgegner Penkun

Die Partie wird nach Angaben des FC Hansa Rostock heute wie geplant vor maximal 780 Zuschauern im Ostseestadion ausgetragen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr