Turid Knaak vom VfL Wolfsburg (l.) im Spiel bei Juventus Turin © imago images/LaPresse Foto: Fabio Ferrari

VfL-Frauen gegen Turin: Zwischen sportlichen Zielen und Träumen

Stand: 18.11.2021 08:16 Uhr

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg empfangen heute in der Champions League Juventus Turin. Mit einem Sieg könnten die "Wölfinnen" eine Vorentscheidung im Kampf um das Viertelfinale herbeiführen.

"Wir haben im ersten Gruppenspiel gegen Juve schon angedeutet, was wir können. Das müssen wir nun über die gesamte Spieldauer zeigen", sagte die Wolfsburgerin Jill Roord. Im Hinspiel in Turin hatten die Niedersächsinnen in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 2:2 kassiert.

Weitere Informationen
Sara Gama (Juventus Turin, r.) im Kopfballduell mit Wolfsburgs Tabea Waßmuth © IMAGO / LaPresse

Champions League: Bitteres Remis für VfL-Frauen in Turin

Gegen den italienischen Meister kassierten die Wolfsburgerinnen den Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand in der Nachspielzeit. mehr

Mit einem Sieg im Rückspiel heute Abend (18.45 Uhr) könnten die VfL-Frauen die Italienerinnen nun auf vier Punkte distanzieren - das Viertelfinale wäre zum Greifen nah. Und Optimismus ist durchaus angebracht: Nach dem 1:0-Erfolg beim großen Rivalen Bayern München sind Roord und Co. in der Bundesliga aktuell wieder das Maß der Dinge.

"Wir wachsen als Team immer mehr zusammen", betonte die Niederländerin, die im Sommer nach Wolfsburg gewechselt ist. Und durch die drei Punkte bei den Bayern habe die Mannschaft "vor allem mental noch mal den nächsten Schritt gemacht".

Stroot: Zuschauer-Situation als deutscher Nachteil

Das gefällt auch Trainer Tommy Stroot. Eine andere Entwicklung beschäftigt den Nachfolger von Erfolgscoach Stephan Lerch allerdings in negativer Hinsicht: "Wenn wir schauen, dass 12.000 Zuschauer bei unserem Spiel in Turin waren: Dann macht das etwas mit den Spielerinnen oder auch mit potenziellen neuen Spielerinnen aus dem Ausland, die vor der Frage stehen: Wohin gehe ich?"

Weitere Informationen
Jubel bei den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg um Torschützin Ewa Pajor (M.) © IMAGO / regios24

Ergebnisse Champions League Frauen Gruppe A

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe A mit dem VfL Wolfsburg in der Frauen-Fußball-Champions-League. mehr

Seit in Italien, Spanien und England die großen Clubs in den Frauenfußball investieren, sind die Länder in der öffentlichen Wahrnehmung an der Bundesliga vorbeigezogen. Mehr als 2.000 Zuschauer tauchen in Deutschland eigentlich nur einmal im Jahr beim DFB-Pokalfinale auf.

Stroot nicht zuletzt den DFB gefordert, "Marketingstrategien oder Eventfaktoren zu entwickeln". So sollen mehr Zuschauer in deutsche Stadien kommen und darüber auch die Liga populärer werden. Andererseits muss sich auch erst noch zeigen, ob das Interesse jenseits der Grenzen von Dauer ist.

Ist das enge Bundesliga-Rennen ein Vorteil?

Ein wichtiger Schritt ist offenbar bereits gemacht - die Bundesliga ist so spannend wie noch nie. Pokalsieger Wolfsburg und den Tabellenfünften Turbine Potsdam trennen lediglich ein Punkt.

Doch auch wenn sich beim VfL niemand mehr sicher sein kann, dass Titel gewonnen werden, sieht Stroot die Situation positiv. Denn auch wenn Juventus das eine oder andere Zuschauer-Highlight setzt, die Liga hat noch kein ausgeglichenes Niveau. Turin sei "in der heimischen Liga weniger gefordert", den hohen Rhythmus seines eigenen Teams sieht er eher als Vorteil.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 17.11.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Fans im Volksparkstadion des HSV © Witters

Corona-Beschlüsse: Starke Zuschauer-Einschränkungen, Geisterspiele möglich

In Stadien dürfen höchstens 15.000 Zuschauer dabei sein, in Hallen bis zu 5.000. Das haben Bund und Länder am Donnerstag beschlossen. mehr