Zwickaus Steffen Nkansah (l.) setzt sich gegen Havelses Fynn Lakenmacher durch. © IMAGO / Eibner

TSV Havelse verliert auch beim FSV Zwickau

Stand: 13.11.2021 15:52 Uhr

Die Fußballer des TSV Havelse zahlen in der Dritten Liga weiter Lehrgeld. Im Nachholspiel beim FSV Zwickau unterlagen die Niedersachsen am Sonnabend 0:2 (0:0) - im 15. Saisonspiel bereits die elfte Niederlage.

von Johannes Freytag

Wegen zahlreicher Corona-Fälle bei den Zwickauern war die für den 30. Oktober angesetzte Begegnung auf diesen Sonnabend verlegt worden. Beim zweiten Anlauf konnte der FSV nicht in Bestbesetzung spielen, Stürmer Ronny König wurde vor der Partie positiv auf das Coronavirus getestet. Aber auch ohne ihren Routinier reichte es für die Sachsen zum Sieg gegen den Aufsteiger, der mit lediglich zehn Punkten abgeschlagenes Tabellenschlusslicht der Liga bleibt.

Havelse lässt zahlreiche Chancen ungenutzt

Eine Viertelstunde lang tat sich wenig im FSV-Stadion, dann drehten die Gäste aus Garbsen auf und erarbeiteten sich Chancen im Minutentakt. Aber weder Linus Meyer (14.) noch Fynn Lakenmacher (15., 18.) brachten den Ball trotz bester Möglichkeiten im Tor unter.

Die Gastgeber waren sichtlich beeindruckt vom starken Auftritt der Niedersachsen, erst nach einem Konter in der 34. Minute wurde es gefährlich für Havelse: Aber Niklas Tasky klärte in höchster Not vor dem einschussbereiten Luca Horn. Havelses Keeper Norman Quindt war sogar erst kurz vor der Pause erstmals gefordert, als er einen Schuss von Mike Könnecke parierte (45.). Zuvor hatten die Gäste erneut einen Hochkaräter liegen gelassen: Julius Düker setzte im Strafraumgewühl den Ball nur ans Außennetz (41.).

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Zwickau schlägt zweimal eiskalt zu

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff stellte Zwickau den Spielverlauf auf den Kopf. Max Jansen spielte einen Steilpass auf Manfred Starke, der frühere Rostocker legte im Strafraum aus abseitsverdächtiger Position noch einmal quer und Dominic Baumann musste nur noch einschieben (49.). Und die Gastgeber setzten noch einen drauf: Nach einer Ecke von Patrick Göbel war Marco Schikora mit dem Kopf zur Stelle - 2:0 (57.).

Havelse gab sich nicht auf, betrieb jedoch weiter Chancenwucher: Lakenmacher tauchte frei vor FSV-Keeper Johannes Brinkies auf, der parierte mit dem Fuß und war auch beim Nachschuss von Kianz Froese zur Stelle (71.). Es blieb die letzte gute Möglichkeit für den Aufsteiger, der am Ende sogar noch froh sein durfte, dass es bei den beiden Gegentreffen blieb - Lars Lokotsch (81.), Göbel (84.) und Johan Gomez (90.) hätten für Zwickau durchaus noch erhöhen können.

14.Spieltag, 13.11.2021 14:00 Uhr

FSV Zwickau

2

TSV Havelse

0

Tore:

  • 1:0 D. Baumann (50.)
  • 2:0 Schikora (58.)

FSV Zwickau: Brinkies - Butzen (46. M. Hauptmann), Nkansah, Reinthaler, Schikora - Göbel, Könnecke (60. Möker), Jansen (84. Frick), L. Horn (46. Starke) - D. Baumann (77. Lokotsch), Gómez
TSV Havelse: Quindt - F. Riedel, Arkenberg, Tasky, Teichgräber - Daedlow (48. Plume) - Damer, Froese (77. Cicek), Düker, L. Meyer - Lakenmacher
Zuschauer: 2968

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 13.11.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Fans im Volksparkstadion des HSV © Witters

Corona-Beschlüsse: Starke Zuschauer-Einschränkungen, Geisterspiele möglich

In Stadien dürfen höchstens 15.000 Zuschauer dabei sein, in Hallen bis zu 5.000. Das haben Bund und Länder am Donnerstag beschlossen. mehr