Stand: 09.07.2012 12:57 Uhr  | Archiv

Starke 96-Defensive sichert ersten Aufstieg

Spielszene der Partie FK Pirmasens gegen Hannover 96 in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga. Die 96-Spieler Otto Laszig (2.v.r.) und Klaus Bohnsack (r.) mit Torhüter Horst Podlasly (vorne). © imago/kicker
Die 96-Defensive um Torhüter Horst Podlasly (vorne) kassierte nur 27 Gegentore.

Lange Gesichter in der niedersächsischen Landeshauptstadt kurz vor Beginn der ersten Bundesliga-Saison 1963: Der Antrag auf Teilnahme von Hannover 96 in der Premierenspielzeit der neuen höchsten deutschen Spielklasse wird abgelehnt. Stattdessen darf mit Eintracht Braunschweig der Erzrivale teilnehmen. Unter ihrem Trainer Helmut Kronsbein muss die Mannschaft in der ebenfalls neugegründeten Regionalliga Nord ran. Und am Ende der Saison steht der Aufstieg - sozusagen mit einem Jahr Verspätung.

Weitere Informationen
Helmut Kronsbein, Trainer von Hannover 96, im Jahr 1964 © imago/Horstmüller

Helmut Kronsbein - Alleinherrscher von Hannover 96

Der autoritäre Coach führte Hannover 96 als Außenseiter 1954 zur deutschen Fußball-Meisterschaft. mehr

Starke Hinrunde als Grundstein

Schon in der Hinrunde zeigt sich, dass mit 96 im Aufstiegsrennen zu rechnen ist. Im Dezember 1963 stehen die Niedersachsen mit lediglich 15 Gegentoren in 17 Spielen nur zwei Punkte hinter einem Aufstiegsplatz. Auch in der Rückserie setzen die "Roten" ihren Höhenflug fort. Am 32. Spieltag sichert Fredy Heiser mit seinem 2:1-Siegtor in der Nachspielzeit im Auswärtsspiel in Wolfsburg die Teilnahme an der Aufstiegsrunde.

Rodekamp lässt Hannover jubeln

Torjäger Walter Rodekamp (3.v.r.) wird gefeiert. © imago
Der überragende Mann der Aufstiegsrunde: Stürmer Walter Rodekamp (3.v.r.) wird von seinen Teamkollegen gefeiert.

Hier feiert Hannover vor allem dank der starken Verteidigung um Torhüter Horst Podlasly mit fünf Siegen in sechs Spielen souverän den Aufstieg in die Bundesliga. Doch auch die Offensive leistet ihren Beitrag zum Aufstieg: Neuzugang Walter Rodekamp erzielt in 34 Saisonspielen 33 Tore und trifft zusätzlich in der Aufstiegsrunde sieben Mal in sechs Spielen. Ein 3:1-Erfolg am 28. Juni 1964 gegen Kassel sichert letztlich den ersten Bundesliga-Aufstieg.

Weitere Informationen
Hannovers Werner Gräber (l.) köpft, Kölns Leo Wilden schaut zu. © imago Foto: imago

Hannover mischt 1964 die Liga auf

1963 wurde Hannover 96 die Bundesliga am grünen Tisch verweigert - ein Jahr später rückten die Niedersachsen sportlich auf, sorgten für Furore und bei den Fans für Genugtuung. mehr

Die Fußballer von Hannover 96 bejubeln den Pokalsieg 1992 © imago/Rust Foto: Rust

Das Auf und Ab von Hannover 96 in Bildern

Hannover 96 hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Höhepunkte waren die zwei deutschen Meisterschaften 1938 und 1954 sowie der DFB-Pokalsieg 1992. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 23.05.2009 | 10:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Trainer Florian Kohfeldt (Bremen) ballt die Faust zum Jubel. © Fromme/Firo/Witters Foto: JuergenFromme

Neuer Trainer in Wolfsburg: Folgt Kohfeldt auf van Bommel?

Der Niederländer war am Sonntag überraschend entlassen worden. Interimsweise übernimmt Co-Trainer Michael Frontzeck "bis auf Weiteres". mehr