Stand: 10.05.2020 17:25 Uhr

So planen die Fußball-Nordclubs den Neu-Start

Die Bundesliga und die Zweite Liga setzen die wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison am 16. Mai fort. Zuvor müssen sich die Teams in eine siebentägige Quarantäne begeben. Eine Übersicht über die Planungen der Nordclubs.

VfL Wolfsburg

Der VfL profitiert von den kurzen Wegen in Wolfsburg. Die "Wölfe", die als erster Nordclub bereits am Dienstag ins "normale" Mannschaftstraining eingestiegen waren, schotten sich nur einen guten Kilometer Luftlinie entfernt vom Trainingszentrum und Stadion ab: "Eine Woche vor dem ersten Spiel wird die Mannschaft mit allen Personen, die für die Durchführung des Spiel- und Trainingsbetriebs notwendig sind, in unser Mannschaftshotel Ritz-Carlton in der Autostadt, in dem wir alleine untergebracht sind, in Quarantäne gehen", sagte Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Die Bundesligen vor dem Neustart

Sportclub -

Dresdens Quarantäne belastet den Neustart in der Zweiten Liga. In der Ersten Liga steht der Zeitplan. Im Expresstempo bereiten sich die Clubs vor, damit der "Notbetrieb Bundesliga" anlaufen kann.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Werder Bremen

Die abstiegsbedrohten Hanseaten setzen ebenfalls auf die gewohnte Umgebung und absolvieren den vorgeschriebenen Quarantäne-Aufenthalt im Bremer Parkhotel. Werder Bremen wird sich ab Dienstag in das vorgeschriebene Quarantäne-Trainingslager vor dem Neustart der Fußball-Bundesliga begeben. Im Parkhotel werden spezielle Maßnahmen zur Isolation des Teams, der Trainer sowie der Betreuer getroffen.

Hamburger SV

Um die Vorgaben mit dem gesamten Kader, Trainer- und Betreuerstab optimal umsetzen zu können, sind die HSV-Profis, seit Donnerstag im Mannschaftstraining, vorerst in die Alexander-Otto-Akademie in unmittelbarere Nähe des Volksparkstadions umgezogen.

"Die Räumlichkeiten dort eignen sich besser, um Abstands- und Hygieneregeln außerhalb der Trainingseinheiten einzuhalten", sagte Sportvorstand Jonas Boldt. Am Montagabend reist das Team nach Herzogenaurach, um sich dort auf die Partie bei Greuther Fürth am Sonntag (13.30 Uhr) vorzubereiten.

Das HSV-Teamhotel Grand Elysée hat bereits erklärt, als Quarantäne-Unterkunft für das Team zur Verfügung zu stehen. Zugleich prüft der HSV aber auch die Möglichkeit, außerhalb der Stadt Quartier zu beziehen - mit einem Trainingsplatz in unmittelbarer Nähe. Am Trainingsgelände in Norderstedt wurde eine vierte Trainingsgruppe mit "Back-Up-Spielern" installiert: Sieben Nachwuchs-Akteure bereiten sich darauf vor, im Notfall für infizierte HSV-Profis einzuspringen.

FC St. Pauli

Wie der Lokalrivale HSV haben die Kiezkicker von der Hamburger Behörde eine Ausnahmegenehmigung für den Trainingsbetrieb erhalten. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay trainiert wieder in voller Teamstärke unter Einhaltung der Vorgaben des DFL-Konzepts und aller Verhaltensempfehlungen der Hamburger Gesundheitsbehörde sowie des Robert-Koch-Instituts. 30 Spieler der Braun-Weißen wurden auf Corona getestet - darunter vier Talente aus der U23. Den Namen des Quarantäne-Hotels will der Club nicht verraten, um Fan-Aufläufe vor der Herberge zu vermeiden.

Hannover 96

Die Niedersachsen sind ebenfalls am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Team und Betreuer werden vor dem Re-Start zusammengezogen und von ihren Familien und Partnern getrennt. Allerdings wird die Begegnung gegen Dynamo Dresden am kommenden Sonntag nach den positiven Corona-Befunden bei den Sachsen nicht stattfinden. Deshalb ist unklar, wann 96 seine Quarantäne-Maßnahmen einleiten wird.

Weitere Informationen

Stell' dir vor, es ist Fußball und keiner darf hin…

Die Bundesliga wird die Saison mit Geisterspielen fortsetzen. Wie fühlen sich aber aktive Fans, die vor der Corona-Krise fast jede Woche im Stadion waren und nun zu Hause bleiben müssen? mehr

Holstein Kiel

Der Zweitligist ist am Sonnabend im sogenannten Quarantäne-Hotel eingetroffen. Über den Standort ließ der Verein lediglich verlauten, dass er sich im Kieler Umland befinde. Die "Störche" sehen sich grundsätzlich gut vorbereitet auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs: "Wir setzen uns bereits seit dem 12. März intensiv mit dem Thema Corona auseinander und haben noch im laufenden Spielbetrieb die ersten Schutznahmen, wie beispielsweise die Isolierung der Ligamannschaft auf dem Trainingsgelände, umgesetzt", erklärte KSV-Präsident Steffen Schneekloth.

VfL Osnabrück

Die Niedersachsen beginnen ihre Quarantäne - vermutlich im Hotel Remarque in Osnabrück - am Sonntag oder Montag, kündigte VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes an. Eine weitere Quarantäne während der Restsaison ist nicht geplant: "Wir gehen davon aus, dass unsere Spieler und ihre Familien die Vorschriften kennen und strikt einhalten", erklärte Schmedes. Trainiert wird weiter auf der Illoshöhe und im Stadion.

05:27
Hallo Niedersachsen

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 07.05.2020 | 16:00 Uhr