Meppens Ole Käuper (l.) in Aktion gegen Saarbrücken. © IMAGO / Werner Scholz

SV Meppen gelingt Punktgewinn beim 1.FC Saarbrücken

Stand: 29.10.2022 16:00 Uhr

Nach vier Niederlagen in Folge hat der SV Meppen zumindest einen kleinen Erfolg in der Dritten Liga gefeiert: Das Spiel beim 1. FC Saarbrücken endete 0:0.

von Robert Witt

Die Mannschaft von Trainer Stefan Krämer zeigte in der Anfangsphase eine Reaktion auf die jüngsten Rückschläge und war in Saarbrücken zunächst das bessere Team. Sowohl Sascha Risch (1.) als auch David Vogt (13.) hatten früh das 1:0 auf dem Fuß, doch der Schlussmann des 1. FC Saarbrücken, Daniel Batz, parierte zweimal klasse.

Eine Schrecksekunde aus Meppener Sicht gab es dann kurz vor der Pause: Julian Günther-Schmidt köpfte nach einem Chipball knapp am Tor des SVM vorbei, allerdings stand der Angreifer auch im Abseits (43.).

Couragierte Leistung, aber keine Treffer

Die 8.933 Zuschauer im Ludwigspark sahen, wie der SV Meppen auch im zweiten Durchgang kämpfte und kombinierte. Saarbrücken entwickelte erst spät wirklich Druck und Torgefahr: Nach einem Freistoß von der linken Seite klatschte der Kopfball von Lukas Boeder an die Latte (75.).

In der Schlussphase fehlte beiden Teams die Ideen, um entscheidend vor das gegnerische Tor zu kommen. Mit dem torlosen Unentschieden blieb der SV Meppen zwar auf einem Abstiegsplatz, konnte aber den Negativtrend nach zuletzt vier Niederlagen in Serie stoppen.

"Ein erwachsenes Spiel"

Lobende Worte fand Meppen Trainer Stefan Krämer nach Abpfiff: "Ich finde, dass wir ein extrem erwachsenes Spiel gemacht haben. Man darf nicht vergessen, dass wir eine schwierige Phase im Moment haben und lange nicht gewonnen haben.", so der 60-Jährige. "Und dafür war die Mannschaft defensiv perfekt organisiert, hatte super Ballbesitzphasen und viele Torchancen, mehr als die Heimmannschaft, die um den Aufstieg in die 2. Bundesliga spielt."

14.Spieltag, 29.10.2022 14:00 Uhr

Saarbrücken

0

SV Meppen

0

Tore:
Saarbrücken: Batz - Zellner, Boeder, Uaferro - Gnaase (86. Zeitz) - Jänicke (74. Schwede), Kerber, Neudecker, Rizzuto - Steinkötter (60. Cuni), Günther-Schmidt
SV Meppen: Harsman - Fedl (46. Mazagg), Kraulich, Dombrowka - Blacha (69. Ametov) - Ballmert (80. Hemlein), Käuper, Vogt (69. M. Pepic), Risch - Pourié, Abifade (63. Faßbender)
Zuschauer: 8933

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 29.10.2022 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

SV Meppen

3. Liga

Mehr Fußball-Meldungen

St. Paulis Eric Smith (r.) und Elversbergs Luca Schnellbacher kämpfen um den Ball. © IMAGO / Lobeca

Flattern die Nerven? FC St. Pauli mit erster Heimniederlage

Beim 3:4 gegen Aufsteiger SV Elversberg zeigten die Kiezkicker eine schwache Leistung und ließen sich viel zu einfach auskontern. mehr