Stand: 27.12.2018 18:35 Uhr

"Wübbenhorst schreibt Fußballgeschichte"

Hofft auf ein langfristiges Engagement im Männerfußball: Imke Wübbenhorst ist die erste Trainerin, die es als Übungsleiterin bundesweit in eine der fünf höchsten Spielklassen geschafft hat.

16 Punkte nach 18 Spielen, letzter Platz in der Oberliga Niedersachsen - die sportliche Situation der 1. Herrenmannschaft des BV Cloppenburg könnte besser sein. Für Schlagzeilen sorgt in diesen Tagen denn auch nicht die Leistung der Mannschaft auf dem Feld, sondern eine Personalentscheidung des Traditionsvereins: Imke Wübbenhorst übernimmt als Cheftrainerin das Männerteam der Cloppenburger. Sie ist die erste Frau in Deutschland, die eine Herren-Elf in einer derart hohen Spielklasse trainiert. Ihr kurzfristiger Auftrag sei 2019 natürlich ganz klar der Klassenerhalt, sagte die 30-Jährige NDR.de. Wobei Wübbenhorst auch langfristig im Männerfußball Akzente setzen möchte. "Ich würde mich freuen, wenn der Satz 'Wübbenhorst schreibt Fußballgeschichte' kein Einzeiler bleibt."

Videos
02:31

Der Nordsport schreibt Geschichte(n): Das war 2018

Angelique Kerber und Alexander Zverev zeigen ganz großes Tennis, der HSV steigt erstmals aus der Fußball-Bundesliga ab und noch viel mehr Geschichte(n): Das war der Nordsport 2018. (27.12.2018) Video (02:31 min)

Mann oder Frau? "Am Ende zählt die Leistung"

Dass es die Berufung einer Trainerin für ein Männerteam bundesweit in die Nachrichten schafft, ist für Imke Wübbenhorst keine Überraschung. "In Deutschland wird Fußball immer noch als Männerdomäne wahrgenommen. In anderen Ländern ist der Blick auf Fußball viel weiblicher, da gilt dann beispielsweise Hockey als sehr männlicher Sport." Langfristige Akzeptanz-Probleme bei den von ihr trainierten Männern erwartet die studierte Sportpädagogin nicht. Mit der Mann-Frau-Thematik beschäftige sie sich persönlich nicht. "Am Ende zählt die Leistung, und da habe ich mir einiges vorgenommen", so Wübbenhorst. Mannschaftstaktik, Videoanalysen und individuelle Hilfestellung bei den teilweise noch sehr jungen Spielern - sie werde einiges anders machen als ihr Vorgänger Olaf Blancke, kündigt die ambitionierte Trainerin an. Blancke war kurzfristig zum Ligakonkurrenten Atlas Delmenhorst gewechselt, der sich noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen kann.

Eine beeindruckende Karriere als Spielerin

Imke Wübbenhorst blickt auf eine beeindruckende Karriere als Fußballerin zurück. Die gebürtige Auricherin spielte unter anderem beim Bundesligisten Hamburger SV und beim spanischen Pokalsieger Sporting Huelva. Mit der U-19-Nationalmannschaft wurde sie zwei Mal Europameisterin. Seit fünf Jahren spielt und trainiert Wübbenhorst beim BV Cloppenburg, auf dem Platz war sie zuletzt als Innenverteidigerin gefragt. Als männliche Vorbilder im Traineramt nennt sie Taktiker wie Julian Nagelsmann und Pep Guardiola. "Aber da muss man natürlich auch die entsprechenden Spieler zur Verfügung haben", schränkt die Fußballlehrerin mit einem Augenzwinkern ein. Wie es konkret um ihre Spieler steht, wird das nächste Ligaspiel zeigen. Der BV Cloppenburg trifft am 24. Februar auf den HSC Hannover, den Tabellenzweiten.

Weitere Informationen

96 wohl nicht mehr zu retten - "Wölfe" und Werder stark

Der VfL Wolfsburg überwintert auf einem Europa-League-Platz: Die "Wölfe" setzten sich am Sonntag auch in Augsburg durch. Tags zuvor hatten Hannover 96 und Werder Bremen bittere Pleiten kassiert. (27.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 27.12.2018 | 14:30 Uhr

Mehr Sport

00:39
Hamburg Journal

Ausblick auf die Beachvolleyball-WM in Hamburg

18.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
07:09
Sportclub

Ludwig/Kozuch: "Tokio ist das große Ziel"

17.03.2019 23:00 Uhr
Sportclub