Platzsturm, Autokorso, Ekstase: So feiert Kiel Holsteins Aufstieg

Stand: 11.05.2024 22:30 Uhr

Es ist vollbracht. Zum ersten Mal in der Bundesliga-Geschichte steigt ein Fußball-Verein aus Schleswig-Holstein in die Erste Liga auf. Nach dem 1:1 der "Störche" gegen Fortuna Düsseldorf brechen in Kiel alle Dämme.

Oft oben mit dabei, 2018 und 2021 sogar Relegation - doch der Aufstieg ins DFL-Obergeschoss war der KSV bisher nie gelungen. Umso größer ist die Freude in der Landeshauptstadt nach dem Spiel gegen Düsseldorf. Platz 1, fünf Punkte Abstand auf den Relegationsplatz - der direkte Aufstieg ist sicher. Deshalb hat in Kiel direkt nach dem Spiel die dritte Halbzeit begonnen: Tausende Partywütige machen die Innenstadt unsicher.

Weitere Informationen
Kieler Fans jubeln nach 1:0 für Kiel beim Public Viewing in der Forstbaumschule © dpa Bildfunk Foto: Michael Schwartz

Holstein Kiel steigt auf: Fans im Feier-Rausch

Ein Tag, der in die Geschichtsbücher eingeht. Ein Tag, den viele nicht vergessen werden: Zehntausende Fans fieberten mit und feierten ihre "Störche". mehr

Platzsturm nach Abpfiff

Die Begegnung war noch nicht vorbei, da kletterten die ersten Zuschauer über die Zäune der Tribüne. Nach langen sechs Minuten Nachspielzeit war es dann soweit: Tausende Fans strömten aufs Spielfeld, umarmten ihre Helden, machten Selfies, malträtierten Tore und Rasen.

Kiels Spieler feiern mit den Fans gemeinsam den Aufstieg © dpa Bildfunk Foto: Axel Heimken
Einige Fans rannten schon vor Ablauf der Nachspielzeit aufs Spielfeld. Sie hielten einen Foulpfiff für den Schlusspfiff. Kiel-Spieler schickten sie schnell zurück hinter die Werbebande.

Während sich Spieler und Fans auf dem Rasen Bier aus den obligatorischen XXL-Gläsern teilen, gibt es auch beim Public Viewing in der Kieler Forstbaumschule kein Halten mehr. "Es ist unglaublich. Der erste Aufstieg in die Bundesliga - einfach unfassbar", schreit ein heiserer Fan ins NDR Schleswig-Holstein Mikrofon. Wohl noch nie wurde ein 1:1 so sehr bejubelt - in der Landeshauptstadt wird die Nacht zum Tag gemacht.

Autokorso vor dem Stadion

Auch vor dem Stadion feierten hunderte Fans den Aufstieg ihrer "Störche" mit Feuerwerk und Fangesängen. Da sie auch am Zaun des Stadions rüttelten, machte die Polizei deutlich, dass ihnen ein Zutritt ohne Ticket zum Stadion untersagt ist. Währenddessen fuhren zahlreiche mit Holsteinflaggen geschmückte Autos hupend an den Feiernden vorbei.

Offizielle Aufstiegsparty am 20. Mai

Die Party ist in vollem Gange - und schon wird die nächste angekündigt. Gegen 23 Uhr teilt Holstein Kiel auf Instagram mit, dass die offizielle Aufstiegsfeier am Pfingstmontag (20. Mai) steigen soll. Am Kieler Rathausplatz sind bereits die Holstein-Flaggen gehisst. "Der Rathausbalkon ist gefegt und geflaggt", hieß es schon vor dem Spiel von Bürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) auf Instagram.

Weitere Informationen
Kiels Spieler feiern mit den Fans gemeinsam den Aufstieg © picture alliance Foto: Axel Heimken

Bundesliga ahoi! Holstein Kiel ist aufgestiegen

Den "Störchen" reichte am Samstagabend ein 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf, um alles klar zu machen. Direkt im Anschluss stieg die große Party. mehr

Kiels Philipp Sander (r.) und Steven Skrzybski © dpa Bildfunk Foto: Marcus Brandt

Kommentar zu Holstein Kiel: Kein Aufstieg aus dem Nichts

Mit norddeutscher Ruhe hat es die KSV in die Erste Liga geschafft. Und wenn alles so läuft wie bisher, dann sind die Kieler gekommen, um zu bleiben, meint Jan Neumann. mehr

FC St. Paulis Trainer Fabian Hürzeler (m.) und weitere Teammitglieder stehen mit roten Leuchtfackeln auf dem Bus bei der Aufstiegsfeier auf dem Weg zum Spielbudenplatz © picture alliance Foto: Christian Charisius

News-Blog Aufstieg: St. Pauli und Holstein Kiel feiern wilde Partys

Die "Kiezkicker" in Hamburg und die "Störche" in Kiel haben am Montag rauschende Aufstiegsfeste gefeiert. Die Saisonabschluss-Feiern im Live-Blog bei NDR.de. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 11.05.2024 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Holstein Kiel

Kiel

Mehr Fußball-Meldungen

Niclas Füllkrug © Witters

Phänomen Füllkrug: Auf den Spuren von Stürmer-Ikone Gerd Müller

Der Treffer im EM-Spiel gegen die Schweiz war "Fülles" 13. Tor im 19. Länderspiel - eine beeindruckende Quote. Der Hannoveraner und das DFB-Trikot sind wie füreinander gemacht. mehr