Angreifer Yuya Osako vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen © imago images / Eibner

Osako verlässt Werder Bremen und wechselt nach Japan

Stand: 08.08.2021 10:45 Uhr

Stürmer Yuya Osako verlässt den Fußball-Zweitligisten Werder Bremen nach drei Jahren. Der 31-Jährige kehrt in seine Heimat Japan zurück.

Wie die Hanseaten am Sonntag mitteilten, wechselt der Nationalspieler zum J1-League-Club Vissel Kobe. Über die Modalitäten des Transfers machte der Bundesliga-Absteiger keine Angaben. Nach Medieninformationen erhalten die Norddeutschen lediglich eine geringe Ablösesumme für Osako, der beim Pokal-Aus am Sonnabend in Osnabrück (0:2) bereits nicht mehr im Bremer Kader stand.

Weitere Informationen
Marvin Ducksch © IMAGO / Nordphoto

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen, Holstein Kiel, HSV, FC St. Pauli, Hannover 96, Hansa Rostock in der Saison 2021/2022. mehr

Baumann: "Für alle Seiten passende Lösung"

"Yuya ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, dass er den Verein verlassen und wieder in seine Heimat zurückkehren möchte. Mit dem Wechsel nach Kobe haben wir eine für alle Seiten passende Lösung finden können", erklärte Werder-Sportchef Frank Baumann. Osako war 2018 für rund 4,5 Millionen Euro vom 1. FC Köln an die Weser gewechselt und absolvierte 87 Pflichtspiele für die Hanseaten.

Der Japaner wird wohl nicht der letzte Bremer Abgang vor der Schließung des Transferfensters Ende August bleiben. Auch Joshua Sargent steht vor dem Abschied vom Zweitligisten. Der US-Amerikaner soll Medienberichten zufolge vor einem Wechsel zum englischen Premier-League-Club Norwich City stehen.

Weitere Informationen
Bremens Torwart Michael Zetterer ist bedient, während Osnabrücks Spieler im Hintergrund jubeln. © IMAGO / Nordphoto

2:0 - VfL Osnabrück wirft Werder Bremen aus dem DFB-Pokal

Maurice Trapp und Sven Köhler treffen für den Drittligisten. Die Gäste betreiben nach der Pause Chancenwucher. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 08.08.2021 | 23:15 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Ein Polizist steht während des Spiels von Hansa Rostock gegen den FC Schalke 04 vor dem Ostseestadion © picture alliance / Fotostand Foto: Voelker

Fan-Ausschreitungen nach Hansa - Schalke: Vier Polizisten verletzt

Auf dem Vorplatz des Ostseestadions kam es nach Spielende am Samstagabend zu Krawallen. Fans warfen Steine und Pyrotechnik, ein Polzeiwagen geriet in Brand. mehr