Enttäuschung bei den Spielern von Hannover 96 © imago images/Sven Simon Foto: Frank Hörmann

"Neu sortieren": Hannover 96 froh über die Länderspielpause

Stand: 09.11.2020 09:39 Uhr  | Archiv

Eigentlich wollte Hannover 96 in der Zweiten Liga vorne weg marschieren. Doch es läuft noch lange nicht wie gewünscht bei den Niedersachsen. In der Pause soll der Reset-Knopf gedrückt werden.

von Florian Neuhauss

Das Gute vorneweg: Die "Roten" haben lediglich zwei Punkte Rückstand auf die Aufstiegsplätze. Doch eigentlich waren die Ziele deutlich höher gegriffen. In dieser Saison ist der Aufstieg Pflicht, die Messlatte ist der Hamburger SV - und der Tabellenführer tritt ganz anders auf als Nordrivale Hannover.

Der Anspruch sei ein anderer, erklärte auch Dominik Kaiser am NDR Mikrofon, "deshalb ist die Enttäuschung natürlich da". Der Kapitän der 96er hat einige Probleme ausgemacht: "Spielerisch läuft's nicht zu 100 Prozent. Und gerade dann musst du versuchen, trotzdem die Tore mit aller Macht zu erzielen. Und da tun wir uns gerade wirklich schwer."

Das 0:0 gegen zehn Auer war das erste sieglose Heimspiel im vierten Anlauf, die Bilanz im eigenen Stadion ist also gut. Das Problem ist aber, dass die Niedersachsen auswärts noch kein Bein auf den Boden bekommen haben. "Die Saison ist noch sehr frisch. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir eine neue Mannschaft haben", warb Chefcoach Kenan Kocak um Verständnis für sein Team. Auch Kaiser erklärte: "Wir müssen einfach noch mehr zusammenwachsen." 96-Boss Martin Kind auf der Tribüne schien die Darbietung auf dem Platz allerdings so gar nicht zu gefallen.

Esser und Co. wollen "noch einmal durchschnaufen"

96 muss Konstanz in die eigenen Leistungen bringen. Nicht nur der Kapitän hat festgestellt, "dass es gerade so ein bisschen wechselhaft ist". Mal funktioniere das Offensivspiel "ganz flüssig". Doch stockt es vorne, gebe es manchmal gleichzeitig im "Defensivverbund die eine oder andere Unstimmigkeit".

"Wenn wir Dinge, die in der Vergangenheit gut geklappt haben, noch mal hervorrufen, bin ich davon überzeugt, dass wir unsere Qualitäten wieder öfter auf den Platz bringen." Dominik Kaiser

Die Länderspielpause kommt Hannover nun auf jeden Fall gelegen. "Ich glaube, es ist gut, dass wir jetzt nach den zwei Spielen, in denen wir nur einen Punkt geholt haben, noch einmal durchschnaufen und uns wieder neu sortieren können", betonte Torwart Michael Esser. "Und dann gehen wir mit voller Kraft in die nächsten Spiele. In Würzburg wollen wir unseren ersten Auswärtssieg holen." Kaiser forderte: "Wir müssen weitermachen, das Positive trotzdem mitnehmen in die nächsten Wochen. Auch wenn das sicher nicht ganz einfach ist."

Weitere Informationen
Spielszene Hannover 96 - Erzgebirge Aue © imago images/Picture Point

Hannover 96 enttäuscht beim 0:0 gegen Erzgebirge Aue

Erstmals in dieser Saison haben die "Roten" in der Zweiten Liga zu Hause nicht gewonnen. mehr

Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 07.11.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Bakery Jatta vom HSV © imago images / Philipp Szyza

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen HSV-Profi Bakery Jatta

Nach Auffassung der Behörde soll er tatsächlich Bakary Daffeh heißen und auch ein falsches Geburtsdatum angegeben haben. mehr