Stand: 30.05.2020 14:56 Uhr

Kiel mit Last-Minute-Niederlage gegen Bielefeld

von Johannes Freytag, NDR.de
Das Siegtor für Bielefeld: Sven Schipplock trifft.

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat Tabellenführer Arminia Bielefeld lange Paroli bieten können, aber durch ein Tor in der Nachspielzeit 1:2 (0:1) verloren. Ein Remis wäre am Sonnabend verdient gewesen für die Schleswig-Holsteiner, die dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte den schwachen ersten Durchgang vergessen ließen. In der ersten Hälfte waren die "Störche" von den Gästen an die Wand gespielt worden und durften froh sein, nur einen Gegentreffer kassiert zu haben. Nach der Pause war es dann ein Duell auf Augenhöhe, das Bielefelds Sven Schipplock spät entschied.

Als nächstes müssen die Kieler erneut gegen einen Aufstiegskandidaten ran, die KSV gastiert am 8. Juni beim Hamburger SV.

Bielefelder Torchancen im Minutentakt

Bei den Kielern kehrte Salih Özcan nach auskurierten muskulären Problemen wieder zurück ins Team, Finn Porath saß stattdessen nur auf der Bank.

29.Spieltag, 30.05.2020 13:00 Uhr

Holstein Kiel

1

Arm.Bielefeld

2

Tore:

  • 0:1 Clauss (23.)
  • 1:1 Mühling (51.)
  • 1:2 Schipplock (90. +2)

Holstein Kiel: Gelios - van den Bergh, Thesker, Wahl, Neumann - S. Özcan, Meffert (90. Schmidt), Mühling (83. Ignjovski) - Atanga (46. Reese), Iyoha (83. Lauberbach) - J. Lee (74. Porath)
Arm.Bielefeld: Ortega - Hartherz, Nilsson, Pieper, Brunner - Prietl, Seufert (83. Schipplock) - Soukou (73. Voglsammer), Hartel (90.+4 Kunze), Clauss (74. Yabo) - Klos
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Eine Viertelstunde lang passierte wenig im leeren Holstein-Stadion, dann drehte der Tabellenführer auf. Die Ostwestfalen erspielten sich binnen sechs Minuten fünf hochkarätige Torchancen. In der 23. Minute zappelte der Ball dann im Kieler Netz: Fabian Klos nahm einen langen Pass von Torwart Stefan Ortega im KSV-Strafraum gekonnt an, legte ab auf den mitgelaufenen Jonathan Clauss, der aus zentraler Position zum 1:0 traf.

Die "Störche" fanden kein Mittel gegen die hochüberlegenen Gäste, die Ball und Gegner laufen ließen. Weder Özcan noch Alexander Mühling konnten im Mittelfeld Akzente setzen, die schnellen Außen David Atanga und Emmanuel Iyoha waren bei ihren Gegenspielern abgemeldet. Clauss hatte mit einem Distanzschuss das 2:0 für Bielefeld auf dem Fuß, KSV-Schlussmann Ioannis Gelios riss aber rechtzeitig die Hände hoch (44.). Erst danach wurde es erstmals gefährlich im Strafraum der Arminia, Mühling säbelte jedoch an einer Hereingabe von Atanga vorbei (45.).

Mühlings Ausgleich weckt Kiel auf

KSV-Coach Ole Werner brachte für den zweiten Durchgang in Fabian Reese (für Atanga) eine frische Offensivkraft und bewies damit ein gutes Händchen. Reese drang von der linken Seite in den Strafraum ein, behauptete sich im Zweikampf und chippte dann aus dem Stand den Ball gefühlvoll zentral vor das Tor, wo Mühling mit dem Kopf zur Stelle war - 1:1 (51.).

Die Kieler waren nun drin in der Partie und wären nach einer schwachen Kopfball-Abwehr von Bielefelds Cebio Soukou beinahe in Führung gegangen - doch Jonas Meffert drosch den Ball per Dropkick nur an die Latte, Ortega hatte noch die Fingerspitzen dran (55.). Mühling rutschte beim Abschluss weg (60.) und schoss vorbei, Jae-Sung Lee kam nach einem Steilpass einen Schritt zu spät (62.) und Reese scheiterte an Ortega (66.).

Lee trifft nur die Latte, Schipplock ins Tor

Die größte Gelegenheit für die "Störche" vergab Lee, der in eine Hereingabe von Iyoha hineingrätschte und den Ball aus zwei Metern Entfernung an die Latte schoss (68.). Im Gegenzug hatte Klos die erneute Bielefelder Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch aus kürzester Distanz an KSV-Keeper Gelios (69.). Ein Clauss-Schuss flog am Kieler Gehäuse vorbei (72.), der eingewechselte Reinhold Yabo kam gegen Gelios einen Schritt zu spät (78.).

Aber die Torchancen hatten nicht mehr die Wucht und die Qualität wie noch im ersten Durchgang, sodass es beim Remis geblieben wäre, wenn nicht auch Bielefeld-Trainer Uwe Neuhaus ein glückliches Einwechselhändchen bewiesen hätte: Er brachte Schipplock - und der Stürmer traf per Kopf zum nicht mehr für möglich gehaltenen Gäste-Sieg.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 30.05.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Sport

02:31
Hamburg Journal