Kiels Fabian Reese (r.) und Heidenheims Marnon Busch kämpfen um den Ball. © IMAGO / Eibner

Holstein Kiel remis gegen Heidenheim - Klassenerhalt noch nicht fix

Stand: 23.04.2022 16:41 Uhr

Es ist noch nicht ganz vollbracht. Fußball-Zweitligist Holstein Kiel ist am Sonnabend zu Hause gegen den 1. FC Heidenheim nach Führung nur zu einem 1:1 (0:0) gekommen. Allerdings: Vor den restlichen drei Spieltagen haben die "Störche" satte neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang.

von Christian Görtzen

Holstein-Trainer Marcel Rapp wollte nach dem Teilerfolg am 31. Spieltag aber nicht darüber nachdenken, ob das Ziel jetzt de facto schon erreicht sei oder noch etwas schiefgehen könnte. "Rechnen macht keinen Sinn. Es geht darum, so zu spielen wie heute, und dann werden wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben", sagte der 43-Jährige dem NDR. Er räumte aber auch ein: "Wir sind ein bisschen enttäuscht, weil wir für die Leistung nicht belohnt worden sind. Trotzdem ist ein 1:1 gegen Heidenheim ein ordentliches Ergebnis, zudem halten wir Dresden auf Distanz."

Rapps Team hielt sich nach dem Anpfiff nicht mit Abwarten auf, sondern begann mutig und schwungvoll. Das hätte sich beinahe schnell ausgezahlt: Kwasi Okyere Wriedt hatte eine Top-Chance zur Führung, er scheiterte aber freistehend am Heidenheimer Keeper Kevin Müller (6.).

Allerdings durften die Norddeutschen kurz darauf auch kollektiv durchatmen, als einem Treffer von Gäste-Spieler Robert Leipertz wegen einer Abseitsstellung per Videobeweis die Anerkennung verwehrt wurde (9.). Die bessere Mannschaft in der ersten Hälfte war aber die KSV, deren großes Manko jedoch der Torabschluss war. Allein Wriedt (21., 42.) hätte für eine beruhigende Führung zur Pause sorgen können. Es ging aber mit dem 0:0 in die Pause.

Lorenz bringt Holstein in Führung - doch dann patzt Gelios

Den verdienten Lohn für die Bemühungen gab es dann recht bald nach Wiederanpfiff. Nach einer Flanke von Lewis Holtby von der linken Außenbahn vollendete Simon Lorenz in der Strafraummitte gekonnt. Er bewegte sich vom Tor der Gäste weg, drehte sich im Sprung aber und köpfte schön rechts oben zum 1:0 ein (56.).

Aus Sicht der "Störche" und ihrer Fans war alles bestens - bis zur 71. Minute. Einen nicht allzu harten Flachschuss von Tim Kleindienst aus spitzem Winkel konnte Holstein-Keeper Ioannis Gelios nicht abwehren. Die Kugel rutschte ihm unter dem Körper durch und rollte über die Torlinie - 1:1.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Die Kieler wirkten angeschlagen, standen danach unter Druck und mussten das 1:2 fürchten. Allerdings hätten auch die Norddeutschen das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden können. Benedikt Pichler verfehlte in der 86. Minute nur knapp das Ziel.

Es blieb letztlich beim 1:1 - auch dank einer starken Parade von Gelios bei einem Freistoß von Kevin Sessa (90.+1). Kiel muss also noch etwas warten, bis der Klassenerhalt gefeiert werden kann. Die nächste Chance dazu bietet sich schon am Freitag, dann allerdings beim neuen Spitzenreiter Werder Bremen (4:1 beim FC Schalke 04).

31.Spieltag, 23.04.2022 13:30 Uhr

Holstein Kiel

1

Heidenheim

1

Tore:

  • 1:0 S. Lorenz (56.)
  • 1:1 Kleindienst (71.)

Holstein Kiel: Gelios - Korb, Thesker, S. Lorenz, van den Bergh - Mühling, Ignjovski, Holtby (85. Erras) - Skrzybski (81. Arp), Wriedt (81. Pichler), Reese (81. Sterner)
Heidenheim: K. Müller - Busch, Hüsing, Mainka, Föhrenbach (64. Theuerkauf) - Schöppner, Geipl (90. Siersleben), Leipertz - Kühlwetter (64. Schimmer), Kleindienst, Mohr (64. K. Sessa)
Zuschauer: 10445

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Kiels Kwasi Wriedt (l.) und Dresdens Michael Sollbauer kämpfen um den Ball. © IMAGO / Jan Huebner

Holstein Kiel: Mit Nullnummer Richtung Klassenerhalt

Nach dem 0:0 in Dresden haben die "Störche" vier Spieltage vor dem Saisonende neun Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 23.04.2022 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Holstein Kiel

2. Bundesliga

Mehr Fußball-Meldungen

Ransford-Yeboah Königsdörffer (M.) schießt das 2:1gegen Hannover 96. © Witters

HSV feiert Last-Minute-Sieg bei Hannover 96

Ransford-Yeboah Königsdörffer bescherte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit seinem Team den Sieg im umkämpften Nordduell. mehr