Sendedatum: 22.07.2020 18:25 Uhr

Die "Roten" legen nach: 96 holt Freiburgs Frantz

Hannover-Zugang Mike Frantz im Trikot des SC Freiburg. © picture alliance/Patrick Seeger/dpa Foto: Patrick Seeger
Mike Frantz war in den vergangenen beiden Jahren Kapitän des SC Freiburg.

Beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 werden bei der Kader-Zusammenstellung für die kommende Saison in kurzer Abfolge Fakten geschaffen. Nachdem die "Roten" am Dienstag die Verpflichtung von Franck Evina (Bayern München) und die Rückkehr des nach Mannheim verliehenen Angreifers Valmir Sulejmani bekannt gegeben hatten, vermeldeten sie am späten Mittwochnachmittag die Verpflichtung eines namhaften Bundesliga-Profis: Mike Frantz, in den vergangenen beiden Spielzeiten Kapitän des SC Freiburg, wechselt an den Maschsee.

Der 33 Jahre alte Mittelfeldakteur erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Frantz hat 162 Pflichtspiele für die Breisgauer absolviert, er kann insgesamt auf 228 Bundesliga-Einsätze verweisen.

Coach Kocak: "Eine Persönlichkeit für 96 gewonnen"

"Mike Frantz hat seit Jahren bewiesen, dass er konstant auf hohem Level spielen kann. Er ist ein sehr charakterstarker Spieler", sagte 96-Cheftrainer Kenan Kocak.

Weitere Informationen
Hannovers Sportchef Gerhard Zuber © imago images / Joachim Sielski

Hannover 96: Zuber bastelt am Aufstiegskader

Derzeit hat Hannovers Sportdirektor Gerhard Zuber alle Hände voll zu tun. Der 44-Jährige soll einen Zweitliga-Kader zusammenstellen, der "im besten Falle" aufsteigen kann. mehr

"Wir konnten mit ihm eine Persönlichkeit für 96 gewinnen. Ich freue mich, dass er nun bei uns mit im Boot ist." 96-Sportdirektor Gerhard Zuber lobte den Neuen, der in der vergangenen Saison beim SC nur noch drei Mal in der Startelf gestanden hatte. In 15 weiteren Partien wurde er eingewechselt. "Mike ist ein gestandener Profi, der uns sowohl auf dem Platz als auch in der Kabine gut tun wird. Er hat in seiner langen Karriere schon viel erlebt und wird in unserer Mannschaft auch in kritischen Situationen mit all seiner Erfahrung für Stabilität sorgen", sagte Zuber.

96-Zugang Frantz: "Richtig Bock auf die Aufgabe"

Die neue Führungsfigur im 96-Team weiß offenbar genau, was sie beim ambitionierten Zweitligisten von ihm erwarten. "Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe hier und habe ein sehr gutes Gefühl", meinte Frantz. "Ich bin schon zweimal aufstiegen – in Nürnberg und in Freiburg. Das möchte ich auch hier mit 96 schaffen. Natürlich weiß ich auch, dass sehr viel dazugehört. Viele Kleinigkeiten müssen passen, und der größte Faktor für Erfolg war in meiner Karriere immer der Zusammenhalt im Club." Letzteres ließ sich auch als eine Aufforderung verstehen. In den vergangenen Jahren gab es bei Hannover 96 so einige Querelen, die ihren Teil dazu beitrugen, dass der Verein der Zweiten Liga angehört.

Weitere Informationen
Fin Bartels © imago images / Revierfoto

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten HSV, Hannover 96, Holstein Kiel, VfL Osnabrück, FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig in der Saison 2020/2021. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 22.07.2020 | 18:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Marvin Knoll (r.) vom FC St. Pauli im Duell mit Enrico Valentini vom 1. FC Nürnberg © Witters Foto: TayDucLam

Nur Remis, aber: Dieser FC St. Pauli macht Spaß!

Zweitligist FC St. Pauli hat sich von Nürnberg 2:2 getrennt. Für die überzeugenden Hamburger wäre mehr möglich gewesen. mehr

HSV-Spieler bejubeln das 1:0 durch Simon Terodde gegen Düsseldorf. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

HSV empfängt Aue: Der Sieger rückt an die Spitze

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hofft auf den optimalen Start mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen. mehr

Kiels Torschütze Janni Serra (3. v. r.) feiert mit seinen Teamkollegen. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa Foto: Daniel Karmann

Holstein Kiel sorgt für Aufsehen: "Oben bleiben" als Ziel

Durch einen starken Saisonstart ist Zweitliga-Spitzenreiter Holstein Kiel dem Kreis der Aufstiegskandidaten beigetreten. mehr

Die Führungsriege von Werder Bremen (v.l.): Aufsichtsratschef Marco Bode, Geschäftsführer Sport Frank Baumann, Präsident Hubertus Hess-Grunewald und Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung. © picture alliance / dpa Foto: Carmen Jespersen

Werder Bremens Ratlosigkeit - Ausweg aus Finanznot gesucht

Die Probleme der Bremer sind offenbar größer als angenommen. Präsident Hess-Grunewald spricht von einer riesigen Herausforderung. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr